Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

210426 - 0494 Frankfurt-Nordend: Angriff auf Polizeibeamte nach Corona-Versto?

26.04.2021 - 13:33:18

Polizeipr?sidium Frankfurt am Main / 210426 - 0494 ...

Frankfurt - (mc) Ein Polizeibeamter wurde gestern im Adolph-von-Holzhausen-Park k?rperlich angegangen, nachdem ein Mann zuvor gegen die Corona-Verordnung verstie?.

Gegen 15.10 Uhr bestreiften zwei Polizeibeamte zu Fu? den rege besuchten Park. W?hrend die Abst?nde gr??tenteils eingehalten wurden, war das Tragen der Mundnasenbedeckung (MNB) allerdings vernachl?ssigt worden. Durch das offensive Ansprechen der Beamten konnte dies erfolgreich ver?ndert werden. Dabei wurde den Beamten nach eigener Schilderung sehr h?flich und verst?ndnisvoll begegnet.

Ein Mann weigerte sich trotz Aufforderung die MNB zu tragen, obwohl er diese am Arm mit sich f?hrte. Im weiteren Verlauf kam er einem erteilten Platzverweis nicht nach und suchte mutma?lich die Konfrontation mit den Beamten. Mit gez?cktem Handy kam er den Beamten aufdringlich nah, wodurch sie zur Durchsetzung des Platzverweises den Mann in Gewahrsam nahmen. Dabei schlug er einen 53-j?hrigen Polizisten ins Gesicht.

Gegen den 21-J?hrigen wird nun wegen des t?tlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipr?sidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4898980 Polizeipr?sidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de