Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

210419-2: Sicher auf zwei R?dern - Rhein-Erft-Kreis

19.04.2021 - 15:47:44

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 210419-2: Sicher auf zwei R?dern - ...

Rhein-Erft-Kreis - Die Kampagne mit dem Fokus auf Sicherheit von Zweiradfahrern geht weiter.

Trotz der gesunkenen Zahlen von Verungl?ckten auf den Stra?en des Rhein-Erft-Kreises, sind Verkehrsteilnehmer, die mit dem Fahrrad, einem Pedelec oder einem motorisierten Zweirad unterwegs waren, h?ufiger als in den Jahren zuvor verungl?ckt. Der Boom der Fahrrad- und Pedelecbranche tr?gt dazu nicht unerheblich bei.

Die Polizei des Rhein-Erft-Kreises will mit der Kampagne "Sicher auf 2 R?dern im Rhein-Erft-Kreis" dieser Entwicklung entgegen wirken. Die seit 2019 existierende Kampagne richtet sich nicht nur an Zweirad Fahrende, sondern an alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer. Sie wirbt f?r einen r?cksichtsvollen Umgang miteinander, so dass alle gemeinsam ihr Ziel erreichen, egal ob zu Fu?, auf zwei oder vier R?dern.

"Wir nehmen alle Verkehrsteilnehmenden in die Verantwortung, egal ob sie zu Fu?, mit dem Zweirad, mit dem Auto, dem Lastkraftwagen oder Bus auf den Stra?en, Wegen und Pl?tzen im Kreis unterwegs sind." So der Abteilungsleiter der Polizei, Leitender Polizeidirektor Roland K?pper.

Dazu fasst die Kreispolizeibeh?rde alle pr?ventiven und repressiven Ma?nahmen unter dem Slogan "Sicher auf 2 R?dern im Rhein-Erft-Kreis" zu einer gemeinsamen Aktion zusammen.

In den kommenden Wochen und Monaten vermitteln Verkehrssicherheitsberaterinnen und -berater der Verkehrsunfallpr?vention eindr?cklich, warum ein verkehrssicheres Zweirad das Unfallrisiko deutlich reduziert und worauf dabei zu achten ist. Die Bedeutung eines geeigneten Helms f?r die eigene Sicherheit, die Erkennbarkeit f?r andere Verkehrsteilnehmer und die besonderen Risiken des Pedelecfahrens sind genauso Thema, wie der ausreichende Seitenabstand beim ?berholen eines Zweirads.

Neben den pr?ventiven Ma?nahmen werden regelm??ig polizeiliche Verkehrskontrollen stattfinden, die sich sowohl gegen Verkehrsteilnehmende richten, die sich gegen?ber Fahrradfahrern falsch verhalten, als auch gegen Zweirad Fahrende die sich nicht an die Stra?enverkehrsregeln halten.

Die Polizei im Rhein-Erft-Kreis wirbt f?r einen r?cksichtsvollen und verst?ndnisvollen Umgang aller am Stra?enverkehr teilnehmenden Menschen. (akl)

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Rhein-Erft-Kreis Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4892792 Polizei Rhein-Erft-Kreis

@ presseportal.de