Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

210416.2 Kiel: Mit 1,75 Promille auf dem Fahrrad unterwegs

16.04.2021 - 15:27:19

Polizeidirektion Kiel / 210416.2 Kiel: Mit 1,75 Promille auf dem ...

Kiel - In der Nacht von Mittwoch, 14.04., auf Donnerstag, 15.04., um kurz nach Mitternacht fiel Polizeibeamten des 3. Polizeireviers auf der Rendsburger Landstra?e ein Radfahrer auf. Dieser bog mit z?giger Geschwindigkeit und ohne auf weiteren m?glichen Verkehr zu achten aus der G?rtnerstra?e in die Rendsburger Landstra?e stadteinw?rts ein. Anschlie?end fuhr er ?ber die f?r Rechtsabbieger Rotlicht zeigende Lichtzeichenanlage an der Einm?ndung Rendsburger Landstra?e/Wulfsbrook und bog nach rechts in die Stra?e Wulfsbrook ein.

Auf Grund der begangenen Verkehrsordnungswidrigkeit kontrollierten die Polizeibeamten den Radfahrer. Dabei fiel ihnen auf, dass der Radfahrer eine verwaschene Aussprache hatte und einen schwankenden Stand hatte. Ein Atemalkoholtest ergab schlie?lich, dass der Radfahrer sein Fahrrad mit 1,75 Promille gef?hrt hatte.

Dem Beschuldigten wurde zur Beweissicherung auf dem 3. Polizeirevier eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Nach Abschluss der polizeilichen Ma?nahmen wurde der Beschuldigte wieder entlassen.

Die Polizei weist darauf hin, dass auch das F?hren eines Fahrrades unter Alkoholeinfluss unter bestimmten Umst?nden verboten ist. Wird ein Fahrrad mit 1,6 Promille und mehr Alkohol im Blut gef?hrt, begeht der Fahrzeugf?hrer eine Straftat. Gleiches gilt bereits ab 0,3 Promille, sofern zum Alkoholkonsum noch alkoholbedingte Ausfallerscheinungen hinzukommen. Elektrofahrr?der z?hlen je nach Motorisierungsgrad zu den Kraftfahrzeugen, so dass bereits das F?hren mit 0,5 bis 1,59 Promille ohne alkoholbedingte Ausfallerscheinungen eine Ordnungswidrigkeit darstellt.

Bj?rn Gustke

R?ckfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/?ffentlichkeitsarbeit Gartenstra?e 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4891031 Polizeidirektion Kiel

@ presseportal.de