Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

210407-2.

07.04.2021 - 19:02:29

Polizei Hamburg / 210407-2. Teilaufkl?rung nach versuchtem ...

Hamburg - Tatzeit: 13.03.2021, 01:00 Uhr

Tatort: Hamburg-Wandsbek, Lesserstra?e

Umfangreiche Ermittlungen der Mordkommission sowie eine ?ffentlichkeitsfahndung f?hrten dazu, dass sich gestern zwei der drei Tatverd?chtigen gestellt haben.

Wie bereits berichtet, kam es Mitte M?rz am Bahnhof Wandsbek-Gartenstadt zun?chst zu einem Streit und im weiteren Verlauf in der Lesserstra?e zu einer k?rperlichen Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe mit einem 19-J?hrigen, dem sp?teren Gesch?digten, und drei unbekannten Jugendlichen / Heranwachsenden. Einer der T?ter stach anschlie?end zweimal mit einem Messer auf den Gesch?digten ein und f?gte ihm dadurch lebensgef?hrliche Verletzungen zu (siehe hierzu auch Pressemitteilung 210314-1.).

Die Polizei Hamburg fahndete in Folge dessen Ende M?rz ?ffentlich mit Lichtbildern aus ?berwachungskameras nach drei Tatverd?chtigen (siehe hierzu auch Pressemitteilung 210329-1.).

Die in der ?ffentlichkeitsfahndung beschriebenen und gezeigten T?ter 1 und 2 suchten gestern in Begleitung ihrer Rechtsanw?lte das Polizeipr?sidium auf. Die beiden 20- und 18-j?hrigen Deutschen wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung dem Amtsgericht Hamburg zugef?hrt. In beiden F?llen wurde heute Haftbefehle erlassen.

Die ?ffentlichkeitsfahndung (PM 210329-1.) nach dem dritten, bislang noch nicht identifizierten T?ter, dauert an.

Dieser wird wie folgt beschrieben: - m?nnlich - 18-20 Jahre - 170-180 cm - "nordafrikanisches" Erscheinungsbild - normale Statur - kurze Dreadlocks

Es werden weiterhin Hinweise zu der in der ?ffentlichkeitsfahndung gezeigten Person unter der Rufnummer 040/4286-56789 des Hinweistelefons der Polizei Hamburg oder an jeder Polizeidienststelle entgegengenommen.

Ri.

R?ckfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-58888 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4883472 Polizei Hamburg

@ presseportal.de