Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

210325-1-K Festnahme: Seniorin entlarvt falsche Polizisten

25.03.2021 - 16:27:37

Polizei K?ln / 210325-1-K Festnahme: Seniorin entlarvt falsche ...

K?ln - Bei einer fingierten Geld?bergabe haben K?lner Zivilpolizisten am Mittwochnachmittag (24. M?rz) im K?lner Stadtteil Neuehrenfeld zwei im Auftrag falscher Polizisten angereiste "Abholer" festgenommen. Es handelt sich um ein aus Serbien stammendes Ehepaar. Die von den Betr?gern ausgew?hlte Seniorin (84) hatte bei Nachfragen zu ihren Verm?gensverh?ltnissen Betrug gewittert und parallel die Polizei hinzugezogen. Die echten Polizisten griffen zu, als der 46-j?hrige Mann an der Haust?r der Seniorin klingelte, um das Geld entgegenzunehmen. Nach ersten Ermittlungen soll der 46-J?hrige bereits am Dienstag mehrere Tausend Euro bei einem betrogenen 85-J?hrigen in K?ln-Deutz abgeholt haben (siehe Pressemitteilung vom 24. M?rz 2021, Nr. 1).

"Der Fall zeigt, dass Pr?vention wirkt", betont ein Ermittler*, der an der Festnahme beteiligt war. "Die Seniorin kannte den Trick und hat sich als vermeintlich leichtes Opfer pr?sentiert. Sie hat vorgegaukelt, 15.000 Euro im Tresor zu haben. Die Betr?ger glaubten der vermeintlichen Witwe, deren Ehemann w?hrend des Telefonats quicklebendig neben ihr sa?." Der Ermittler stellt weiter fest: "Wir k?nnen nicht erwarten, dass alle ?lteren Menschen so gut wie die 84-J?hrige reagieren. Umso wichtiger ist, dass Seniorinnen und Senioren Vertraute haben, an die sie sich wenden k?nnen, wenn es gilt, Betr?ger zu entlarven und ihre L?gengeschichten zu durchschauen."

*Die Polizei nennt hier keine Namen echter Polizisten, da die Betr?ger die Medien auswerten und sich in der Vergangenheit mit dem Namen eines Ermittlers am Telefon gemeldet haben. (kw/de)

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipr?sidium K?ln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 K?ln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4873775 Polizei K?ln

@ presseportal.de