Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

210316-4.

16.03.2021 - 15:32:15

Polizei Hamburg / 210316-4. Tataufkl?rung nach .... Tataufkl?rung nach Keller-Einbruchserie in Hamburg-St.

Hamburg - Zeit: 11.03.2021, 02:15 Uhr

Ort: Hamburg - St. Pauli, Bernhard- Nocht -Stra?e

Die Polizei hat vergangenen Donnerstag zwei Tatverd?chtige, einen 55-j?hrigen Deutschen und eine 29-j?hrige Deutsche, bei einem Einbruch in ein Kellerabteil in St. Pauli vorl?ufig festgenommen.

Die beiden Personen stehen in Verdacht, eine Serie von Kellereinbr?chen in Mehrfamilienh?usern begangen zu haben.

In der Vergangenheit ist es in der Bernhard- Nocht- Stra?e vermehrt zu F?llen des besonders schweren Diebstahls gekommen. Hierbei wurden in den Mehrfamilienh?uern Kellerverschl?ge diverser Eigent?mer aufgebrochen, und daraus zum Teil Wertgegenst?nde unterschiedlichster Art entwendet.

Aufgrund der Vortaten f?hrten zivile Polizeibeamte in der Nacht vom 10.03.2021 einen Schwerpunkteinsatz an der angegebenen Adresse durch. Dabei bemerkten sie zwei Personen, die sich Zutritt zu einem der Mehrfamilienh?user verschafften. Im Kellergeschoss wurden die zwei Tatverd?chtigen dabei angetroffen, wie sie einen unverschlossenen Verschlag ?ffneten und betraten. Hierbei wurden Sie durch die Polizeibeamten vorl?ufig festgenommen. Beide Tatverd?chtigen f?hrten zum Tatzeitpunkt eine geringe Menge Bet?ubungsmittel bei sich.

Bei den Durchsuchungen der Wohnungen der beiden Tatverd?chtigen wurden verschiedene Gegenst?nde sichergestellt, die bereits zum Teil anderen Delikten der Keller-Einbruchsserie zugeordnet werden konnten, darunter u.a. Motorradbekleidung, ein Laptop und eine hochwertige Musikanlage. Bei einigen wenigen Gegenst?nden dauert die Pr?fung noch an.

Bei den Wohnungsdurchsuchungen wurde weiteres Marihuana und Kokain aufgefunden und beschlagnahmt.

Die beiden Tatverd?chtigen wurden nach erkennungsdienstlichen Ma?nahmen mangels Haftgr?nden entlassen.

J?h.

R?ckfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4865402 Polizei Hamburg

@ presseportal.de