Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

210223-3.

23.02.2021 - 13:33:56

Polizei Hamburg / 210223-3. Drei vorl?ufige Festnahmen nach ...

Hamburg - Tatzeiten: 03.02.2021, 18:00 Uhr bis 04.02.2021, 08:30 Uhr; 09.02.2021, 18:30 Uhr bis 10.02.2021, 09:15 Uhr; Tatorte: Hamburg-Rahlstedt, Hermann-Balk-Stra?e

Nach einem Einbruch und zwei Einbruchsversuchen haben Zivilfahnder des Polizeikommissariats 38 in Rahlstedt Montagnacht zwei 24 und 27 Jahre alte M?nner und eine 20-j?hrige Frau vorl?ufig festgenommen. Die beiden M?nner m?ssen sich vor einem Haftrichter verantworten.

Anfang Februar kam es in der Hermann-Balk-Stra?e zu einem Einbruch in ein Gesch?ft des Einzelhandels. Hierbei konnten die T?ter eine Geldkassette mit einer niedrigen f?nfstelligen Summe und einen hochwertigen Kaffeevollautomaten erbeuten. Bei einem zweiten Gesch?ft in dieser Nacht und in einem weiteren Fall in einer der Folgen?chte blieb es nach derzeitigem Ermittlungsstand bei Einbruchsversuchen.

Die Ermittler des f?r die Region Wandsbek zust?ndigen Einbruchdezernats (LKA 152), die zun?chst mit den F?llen betraut waren, gingen davon aus, dass die Taten jeweils von denselben T?tern begangen wurden. Anhand von vorliegendem Video?berwachungsmaterial vermuteten sie ein Einbrecher-Duo.

Zivilfahnder des PK 38 bemerkten Montagnacht zwei M?nner, die in der Hermann-Balk-Stra?e gezielt von au?en in die dortigen Einzelhandelsl?den schauten. Ihr ?u?eres Erscheinungsbild entsprach den auf dem ?berwachungsmaterial abgebildeten T?tern, sodass die Fahnder vermuteten, dass es sich bei ihnen um die Einbrecher handeln k?nnte. Weiterhin fiel den Polizisten eine sich verd?chtig verhaltende Frau im n?heren Umfeld auf.

Im weiteren Verlauf gingen die drei Personen in den Berner Gutspark und wurden kontrolliert. Bei den M?nnern konnten mutma?liche Einbruchswerkzeuge und Taschen aufgefunden werden, die als Beweismittel sichergestellt wurden.

Bei der jungen Frau konnten nicht unerhebliche Mengen verschiedener Bet?ubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Hierbei handelte es sich um Kokain, Marihuana, Haschisch und eine Pilzmischung. Au?erdem fanden die Polizisten eine Feinwaage, einen verk?rzten Baseballschl?ger und ein Pfefferspray bei ihr.

Die drei deutschen Staatsangeh?rigen wurden daraufhin vorl?ufig festgenommen.

Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) wurde verst?ndigt und ?bernahm die erforderlichen sofortigen Ermittlungen.

Im Rahmen ihrer ersten ?u?erungen r?umten die beiden mutma?lichen Einbrecher die Begehung der Taten ein. Dar?ber hinaus f?hrten sie die Fahnder zu einer Wohnung, in der der Kaffeevollautomat gebunkert wurde. Dieser wurde ebenfalls als Beweismittel sichergestellt. Das Geld hatten sie offenbar bereits ausgegeben.

Ein Bereitschaftsrichter ordnete noch in der Nacht die Durchsuchung der Wohnung der jungen Frau an, die zum Auffinden von weiteren Bet?ubungsmittelutensilien f?hrte. Die 20-J?hrige wurde im Anschluss erkennungsdienstlich behandelt und danach wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen, da keine Haftgr?nde vorlagen. Aufgrund des Verdachts des Versto?es gegen das Bet?ubungsmittelgesetz ?bernimmt das Drogendezernat (LKA 68) die weiteren Ermittlungen.

Der 27-J?hrige wird bei der Polizei Hamburg als Intensivt?ter gef?hrt. Aus diesem Grund wurden die Ermittlungen sp?ter vom zust?ndigen LKA 134 weitergef?hrt. Die beiden mutma?lichen Einbrecher werden einem Haftrichter vorgef?hrt, die Entscheidung f?r Haftbefehle steht noch aus.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Mx.

R?ckfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Polizeipressestelle / P?A 1 Thilo Marxsen Telefon: 040 4286-56211 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4845902 Polizei Hamburg

@ presseportal.de