Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

210219-4-K Drei Radfahrende bei Unf?llen leicht verletzt

19.02.2021 - 15:27:42

Polizei K?ln / 210219-4-K Drei Radfahrende bei Unf?llen leicht ...

K?ln - Am Donnerstag (18. Februar) sind drei Radfahrende bei Verkehrsunf?llen in K?ln leicht verletzt worden. In einem Fall ist eine aufgerissene Fahrzeugt?r einem Radfahrer (54) zum Verh?ngnis geworden. An den beiden anderen Unf?llen waren nach ersten Ermittlungen Fu?g?nger beteiligt.

Die Verkehrsunf?lle im Detail:

K?ln-Neustadt-Nord, Spichernstra?e

Ein auf der Spichernstra?e in Richtung Venloer Stra?e fahrender Rennradfahrer (54) wurde gegen 18 Uhr von einer pl?tzlich aufgehenden Autot?r eines geparkten Ford Mondeo (Fahrer 64) getroffen. Der 54-J?hrige st?rzte auf die Fahrbahn vor einen entgegenkommenden Ford Fiesta. Dessen Fahrer (39) hatte den Unfall rechtzeitig erfasst und gebremst. Rettungskr?fte brachten den K?lner mit tiefen Schnittverletzungen in ein Krankenhaus.

Der Unfall verdeutlicht, wie wichtig das richtige Aussteigen aus stehenden Fahrzeugen zur Vermeidung sogenannter "Dooring"-Unf?lle ist. Die Polizei empfiehlt den "holl?ndischen Handgriff" beim Aussteigen: Dabei ?ffnet man - egal, ob als Fahrer oder Beifahrer - die Autot?r nicht mit der Hand, die der T?r am n?chsten ist, sondern mit der anderen. Der Fahrer ?ffnet die Autot?r also mit der rechten Hand, der Beifahrer entsprechend mit der linken. Durch diese Bewegung dreht sich der Oberk?rper des Aussteigenden automatisch und er kann ?ber die Schulter nach hinten blicken und einen eventuell n?herkommenden Radfahrer sehen. Weitere Infos finden sie unter: https://www.dvr.de/praevention/kampagnen/kopf-drehen-rad-fahrende-sehen

K?ln-Poll, Siegburger Stra?e

Eine 58 Jahre alte Frau fuhr gegen 13 Uhr auf dem Radschutzstreifen der Siegburger Stra?e in Richtung Salmstra?e und kollidierte mit einer den Schutzstreifen querenden Fu?g?ngerin (48). Rettungskr?fte behandelten die gest?rzte K?lnerin ambulant.

K?ln-Ehrenfeld, Piusstra?e

Um einen Zusammensto? mit einem auf die Stra?e rennenden M?dchen zu verhindern, bremste ein 47-j?hriger Radfahrer gegen 15.30 Uhr auf der Piusstra?e so stark, dass er zu Fall kam. Dabei verletzte er sich am Handgelenk. Das M?dchen blieb stehen, erkundigte sich bei dem Radfahrer nach dessen Gesundheitszustand und ging nach einem kurzen Gespr?ch weiter. Das Verkehrskommissariat 2 sucht das M?dchen als Zeugin und bittet um Hinweise unter Tel.-Nr. 0221 229-0 oder per E-Mail an mailto:poststelle.koeln@polizei.nrw.de . (mw/de)

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipr?sidium K?ln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 K?ln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4843171 Polizei K?ln

@ presseportal.de