Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

210214-2.

14.02.2021 - 14:07:13

Polizei Hamburg / 210214-2. Verkehrsunfall mit Funkstreifenwagen ...

Hamburg - Unfallzeit: 13.02.2021, 21:35 Uhr

Unfallort: Hamburg-Barmbek-S?d, Adolph-Sch?nfelder-Stra?e / Hamburger Stra?e

Bei einem Verkehrsunfall sind gestern Abend zwei Polizeibeamte der Landesbereitschaftspolizei und ein 61-j?hriger Fahrer eines Daimler Kombi leicht verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) ?bernahm die Ermittlungen.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr der 61-J?hrige mit seinem Pkw Daimler Kombi die Adolph-Sch?nfelder-Stra?e in Richtung Wagnerstra?e und fuhr bei Gr?nlicht in den Kreuzungsbereich der Hamburger Stra?e ein.

Zeitgleich befuhr der Funkstreifenwagen Peter 2/22 mit Sonder- und Wegerechten (Blaulicht und Martinshorn) die Hamburger Stra?e in Richtung Mundsburger Damm und fuhr bei f?r ihn Rotlicht anzeigender Ampel in den Kreuzungsbereich ein, um die Hamburger Stra?e weiter geradeaus zu befahren.

Es kam zu einer Kollision beider Fahrzeuge, wodurch sich der Streifenwagen mehrmals ?berschlug und auf dem Dach zum Liegen kam.

Der 27-j?hrige Fahrer des Streifenwagens und sein 28-j?hriger Beifahrer wurden leicht verletzt in Krankenh?user eingeliefert und dort ambulant behandelt.

Der 61-J?hrige erlitt einen Schock und verblieb auf eigenen Wunsch am Unfallort.

Zur Unfallrekonstruktion wurde ein Sachverst?ndiger hinzugezogen.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

F?r die Dauer der Unfallaufnahme und der Aufr?umarbeiten wurden Teile der Kreuzung teilweise gesperrt.

Die Ermittlungen dauern an.

Th.

R?ckfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56210 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4837896 Polizei Hamburg

@ presseportal.de