Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

210209-1.

09.02.2021 - 12:37:23

Polizei Hamburg / 210209-1. Spuren im Schnee f?hren zu ...

Hamburg - Tatzeit: 09.02.2021, 00:48 Uhr; Tatort: Hamburg-Bramfeld, Haldesdorfer Stra?e

Am fr?hen Dienstagmorgen kam es in Bramfeld zu einem Einbruch in einen Discounter. Spuren im Schnee f?hrten zu dem mutma?lichen Einbrecher.

Aufgrund einer Alarmausl?sung kam es in der vergangenen Nacht zu dem Polizeieinsatz, bei dem die Beamten feststellten, dass eine Scheibe neben der Eingangst?r eingeschlagen worden war. Dass sich offenbar auch jemand in dem Gesch?ft aufgehalten hatte, lie? eine frische Schuhabdruckspur vermuten. Zudem lag in der Spirituosenabteilung ein Wodka-Karton vor dem Regal. Ob allerdings etwas entwendet worden war, lie? sich zun?chst nicht abschlie?end feststellen.

Zum Zeitpunkt des Einbruchs hatte es bereits einige Zeit geschneit und die Gehwege und Stra?en im Umfeld waren mit einer d?nnen Schneedecke ?berzogen. Passend zu dem Schuhabdruck in dem Discounter fanden die Beamten auch au?erhalb des Gesch?fts frische Spuren im Schnee. Diese f?hrten knapp einen halben Kilometer von dem Discounter bis zu einem Mehrfamilienhaus im Willi-Nissen-Ring. Dabei war im Verlauf selbst ein leicht mit Schnee bedeckter Zebrastreifen ordnungsgem?? ?berquert worden. Es gelang den Einsatzkr?ften, auch die Wohnung des mutma?lichen Spurenverursachers zu lokalisieren.

Bei einer daraufhin erfolgten Durchsuchung trafen die Beamten auf drei junge M?nner (20, 22, 22), von denen nur einer wetterangepasst bekleidet war und noch sowohl eine Jacke als auch Schuhe trug. Mit der Tat konfrontiert, gestand der 22-j?hrige Mann deutscher Staatsangeh?rigkeit sogleich, den Einbruch begangen und vier Flaschen Wodka gestohlen zu haben. Ein von ihm freiwillig durchgef?hrter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille.

Die Beamten stellten die vier Flaschen als Beweismittel sicher. Der mutma?liche Einbrecher verblieb mit den anderen M?nnern in der Wohnung, da gegen ihn keine Haftgr?nde vorlagen.

Die weiteren Ermittlungen f?hrt jetzt das f?r die Region Nord zust?ndige Einbruchsdezernat (LKA 142).

Abb.

R?ckfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4833744 Polizei Hamburg

@ presseportal.de