Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

210110- 3.

10.01.2021 - 14:07:29

Polizei Hamburg / 210110- 3. Schwerpunkteinsatz der Task Force ...

Hamburg - Zeit: 09.01.2021, 05:30 Uhr bis 10.01.2021, 03:30 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet

Bei einem weiteren Einsatz der Task Force zur Bek?mpfung der ?ffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalit?t haben Rauschgiftfahnder in dem oben genannten Zeitraum insgesamt 139 Personen ?berpr?ft. Die Beamten verh?ngten 10 Platzverweise und 53 Aufenthaltsverbote.

Dar?ber hinaus wurden zw?lf Strafanzeigen gegen mutma?liche Dealer sowie 16 Strafanzeigen wegen des Verdachts des Erwerbs bzw. Besitzes von Bet?ubungsmitteln gefertigt.

Zivilfahnder beobachteten am Samstagabend eine achtk?pfige Personengruppe im Eingangsbereich des U-Bahnhofs Sternschanze, aus der heraus Passanten aktiv angesprochen und mutma?lich Bet?ubungsmittel zum Kauf angeboten wurden. Mit diversen Einsatzkr?ften wurde die Personengruppe daraufhin zur ?berpr?fung angesprochen, woraufhin alle unmittelbar die Flucht ergriffen. Vier Personen konnten angehalten und ?berpr?ft werden. Bei ihnen und bei der ?berpr?fung des Tatortumfeldes mit Unterst?tzung des Diensthundes "Whisper" wurden insgesamt 24 Druckverschlussbeutel mit Marihuana, diverses Verpackungsmaterial, 600 Euro mutma?liches Dealgeld und zwei Mobiltelefone aufgefunden und sichergestellt. W?hrend der Ma?nahmen kam es im Sternschanzenpark zu Solidarisierungseffekten gegen die Einsatzkr?fte. Zwei Personen geb?rdeten sich derart aggressiv, dass sie unter Einsatz von Pfefferspray in Gewahrsam genommen wurden.

Bereits am Freitag ?berpr?ften Beamte der Task Force elf Personen im Sternschanzenpark, die dort eng gedr?ngt an einem Lagerfeuer sa?en und Alkohol konsumierten. Hierbei wurde ein Rucksack aufgefunden, in dem sich Marihuana befand. Bei vier Personen bestand der Verdacht, dass sie sich illegal in Deutschland aufhalten. Sie wurden vorl?ufig festgenommen und zum Polizeikommissariat 16 transportiert. Dort wurde bei einem Beschuldigten weiteres Marihuana aufgefunden und sichergestellt.

Au?erdem wurde ein 25-j?hriger Mann aus Somalia im Sternschanzenpark von Drogenfahndern bei konspirativen Kontaktaufnahmen beobachtet. Es schien, als h?tte er dort etwas aus einem Depot entnommen, bevor er die ?rtlichkeit kurzzeitig verlie?. Bei der anschlie?enden ?berpr?fung des mutma?lichen Depots fanden die Beamten zwei Kugeln Kokain auf und stellten sie sicher. Der mutma?liche Dealer wurde kurz darauf vorl?ufig festgenommen und zum Polizeikommissariat 16 gebracht. Bei seiner Durchsuchung wurden 30 Euro mutma?liches Dealgeld und ein Mobiltelefon sichergestellt.

Die Polizei wird auch zuk?nftig ihre intensivierten Ma?nahmen zur Bek?mpfung der ?ffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalit?t fortsetzen.

Th.

R?ckfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56210 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4808142 Polizei Hamburg

@ presseportal.de