Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

201119-4.

19.11.2020 - 13:12:29

Polizei Hamburg / 201119-4. Zeugenaufruf nach Bedrohung mit ...

Hamburg - Tatzeit: 18.11.2020, 20:45 Uhr Tatort: Hamburg-Altona, Kirchenstra?e

Die Polizei Hamburg fahndet nach zwei M?nnern, die gestern Abend eine 22-J?hrige in Altona an ihrer Wohnungst?r aufgesucht und mit einer Schusswaffe bedroht haben.

Nachdem ein T?ter an der Hauseingangst?r geklingelt und sich als Paketbote ausgegeben hatte, lie? die Gesch?digte ihn ins Haus. Als der Mann mit einem Paket in der Hand vor ihrer Wohnungst?r stand, kam unvermittelt ein zweiter hinzu, betrat sofort die Wohnung der 22-J?hrigen und bedrohte sie mit einer Schusswaffe. Die Frau rief daraufhin nach ihrem Mitbewohner, dr?ngte den Bewaffneten zur?ck ins Treppenhaus und schloss die Wohnungst?r, woraufhin die M?nner aus dem Haus und weiter in unbekannte Richtung fl?chteten. Das Paket lie?en die M?nner vor der Wohnungst?r der 22-J?hrigen zur?ck.

Die Gesch?digte wurde durch den ?berfall nicht verletzt.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten leiteten unverz?glich Fahndungsma?nahmen ein, die jedoch nicht zum Antreffen tatverd?chtiger Personen f?hrten.

Das zur?ckgelassene Paket wurde als Spurentr?ger sichergestellt.

Die Ermittlungen werden beim f?r die Region Altona zust?ndigen Raubdezernat (LKA 124) gef?hrt und dauern an.

Die vermeintlichen Paketboten werden wie folgt beschrieben:

1. T?ter mit Paket:

- m?nnlich - vermutlich Deutscher - 17 - 18 Jahre alt - ca. 180 cm gro? - kurze braune Haare - bekleidet mit dunkler Hose und gelber Steppjacke - trug blaue Einwegmaske

2. T?ter mit Schusswaffe:

- m?nnlich - vermutlich Deutscher - 17 - 18 Jahre alt - ca. 180 cm gro? - rote lockige Haare - Sommersprossen - trug blaue Einwegmaske

Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Ka.

R?ckfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Nina Kaluza Telefon: 040 4286-56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4768110 Polizei Hamburg

@ presseportal.de