Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

201117-4. Zuf?hrung eines Fahrraddiebes in Hamburg-St. Pauli

17.11.2020 - 13:27:47

Polizei Hamburg / 201117-4. Zuf?hrung eines Fahrraddiebes in ...

Hamburg - Tatzeit: 15.11.2020, 20:00 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Stresemannstra?e

Zivilfahnder des Polizeikommissariats 21 nahmen gestern einen 46-j?hrigen Deutschen vorl?ufig fest, der im Verdacht steht, mehrere Fahrr?der entwendet zu haben. Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) ?bernahm die weiteren Ermittlungen und f?hrte den Mann zu.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen entdeckten Zivilfahnder auf einer Internet-Verkaufsplattform ein am 15.11.2020 als gestohlen gemeldetes hochwertiges Fahrrad. Die Zivilfahnder gingen zum Schein auf das Angebot ein und verabredeten sich mit dem Verk?ufer f?r die ?bergabe des Fahrrades. Bei der ?bergabe nahmen die Beamten den Mann, einen 46-j?hrigen Deutschen, vorl?ufig fest.

Das entwendete Fahrrad konnte der 31-j?hrigen Gesch?digten zur?ckgegeben werden.

Durch die Staatsanwaltschaft Hamburg wurde ein Durchsuchungsbeschluss f?r die vom Tatverd?chtigen genutzten Wohnung erwirkt. Im Innenhof des Hauses fanden die Ermittler sechs weitere Fahrr?der, die mit Schl?ssern des Tatverd?chtigen gesichert waren. Ersten Erkenntnissen nach stammen einige dieser Fahrr?der aus weiteren Diebst?hlen. Neben den Fahrr?dern wurde auch das Telefon des Mannes beschlagnahmt.

Der 46-J?hrige, der in der Vergangenheit bereits mehrfach mit gleichen Delikten in Erscheinung getreten war, wurde durch Beamte des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) der Untersuchungshaftanstalt Hamburg zugef?hrt.

Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zur Zuordnung der beschlagnahmten Fahrr?der, hat die Dienststelle des Landeskriminalamts (LKA 13), Arbeitsrate Fahrrad, ?bernommen.

Ri.

R?ckfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56210 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4765513 Polizei Hamburg

@ presseportal.de