Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

201112 - 1169 Frankfurt: Demonstrationen am Wochenende

12.11.2020 - 18:27:22

Polizeipr?sidium Frankfurt am Main / 201112 - 1169 Frankfurt: ...

Frankfurt - Am kommenden Samstag werden in Frankfurt verschiedene Demonstrationen stattfinden, darunter eine Veranstaltung unter dem Motto: "Querdenker - Kein Lockdown f?r Bembeltown" sowie zwei weitere Kundgebungen mit den Themen: "Gegen Querdenken 69" und "Gegen den Auftritt von rechten Verschw?rungstheoretikern und Coronaleugnern".

Die zust?ndige Versammlungsbeh?rde befasst sich aktuell mit den entsprechenden Anmeldungen. Die Frankfurter Polizei wird die gegens?tzlichen Lager voneinander trennen, um m?gliche Auseinandersetzungen zu verhindern. Zudem ist mit massiven Verkehrsbeeintr?chtigungen im Bereich des Hauptbahnhofes und der Innenstadt zu rechnen.

Im Vordergrund stehen die freie Meinungskundgabe und das Recht auf Versammlungsfreiheit. Daneben gibt es aber auch Auflagen und die Vorgaben der Corona Verordnungen. Auf die strikte Einhaltung dieser Regelungen und der beh?rdlichen Vorgaben zu den Versammlungen wird die Polizei achten. Kommt es zu Verst??en, wird unter Beachtung der Verh?ltnism??igkeit aber dennoch konsequent eingeschritten.

Der Frankfurter Polizeipr?sident f?hrt dazu aus: "F?r die Polizei sind Demonstrationen besonders in dieser Zeit der Pandemie mit sehr hohen Infektionsraten eine Herausforderung. Es gelten Abstandsregeln sowie die Pflicht zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung bei diesen Versammlungen. Eine Diskussion mit den Einsatzkr?ften vor Ort ?ber die Sinnhaftigkeit dieser Ma?nahmen ist sinnlos und nicht zielf?hrend. Bei deren Nichtbefolgung werden wir daher konsequent handeln."

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipr?sidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

? ? ?

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4761574 Polizeipr?sidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de