Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

200916-1: Zeugin beobachtete Wohnungseinbrecher - Br?hl

16.09.2020 - 11:52:30

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 200916-1: Zeugin beobachtete ...

Rhein-Erft-Kreis - Am Dienstagvormittag (15. September) sind zwei unbekannte M?nner in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Als eine 78-j?hrige Zeugin um 10:20 Uhr die Fenster ihrer Wohnung schlie?en wollte, fielen ihr drei unbekannte M?nner auf der Alten Bonnstra?e auf. Einer der M?nner sa? auf einer Parkbank gegen?ber von dem Einfamilienhaus ihrer Nachbarn und zwei weitere M?nner, die den anderen Mann zuvor gegr??t hatten, begaben sich ?ber ein Gartentor auf das Grundst?ck ihres Nachbarn. Als sie verd?chtige Ger?usche aus dem Garten h?rte, sah sie die beiden M?nner, die eine Terrassent?r aufhebelten. Die 78-J?hrige verst?ndigte sofort die Polizei, w?hrend die M?nner in das Geb?ude gelangten. Die beiden M?nner fl?chteten unbemerkt vor dem Eintreffen der Polizei. Die Seniorin hatte die Hauseingangst?r beobachtet und gesehen, dass der Mann auf der Parkbank wenige Minuten nach ihrem Anruf aufstand und in Richtung Bornheim wegging. Es machte f?r sie den Eindruck, als habe er "Schmiere" gestanden. Laut Zeugenbeschreibung waren die beiden j?ngeren M?nner etwa 25 Jahre alt und von normaler Statur. Beide trugen eine dunkle Hose und ein Hemd. Eines der Hemden war wei? und das andere kariert. Der ?ltere Mann, der auf der Bank sa?, war 40 bis 45 Jahre alt und von normaler Statur. Er trug eine dunkle Hose und helle Oberbekleidung. Auff?llig war eine Topfblume mit rotem Papier, die er bei sich hatte. Sollten Sie die Tat beobachtet oder die Personen wahrgenommen haben, werden Sie gebeten, sich unter der Rufnummer 02233 52-0 beim Kriminalkommissariat 13 zu melden. (akl)

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Rhein-Erft-Kreis Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de ?

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4707880 Polizei Rhein-Erft-Kreis

@ presseportal.de