Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

200901-2.

01.09.2020 - 18:42:19

Polizei Hamburg / 200901-2. Verfolgungsfahrt in Hamburg- ...

Hamburg - Zeit: 31.08.2020, 11:40 Uhr Ort: Hamburg-Bramfeld, Im Soll/ Reembusch

Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Fahrer eines Opels, der sich gestern Vormittag einer Verkehrskontrolle in stra?enverkehrsgef?hrdender Art durch Flucht entzog. Die Ermittlungen ?bernahm die Verkehrsdirektion S?d (VD 42).

Nach ersten Erkenntnissen wollten Polizeibeamte der Verkehrsdirektion Ost am gestrigen Vormittag den m?nnlichen Fahrer eines schwarzen Pkw (m?gliches Modell Opel-Omega) in H?he des Bramfelder Dorfplatzes anhalten und kontrollieren.

Der Fahrer reagierte nicht auf die Anhaltesignale der Polizeibeamten und fl?chtete mit seinem Opel in Richtung Trittauer Amtsweg. Dabei fuhr er teilweise entgegen der Fahrtrichtung und wich Hindernissen ?ber dortige Gehwege aus. Im Anschluss kollidierte er mit einem Betonpoller, wendete sein Fahrzeug und setzte seine Flucht in einer angrenzenden Gr?nanlage fort.

Im weiteren Verlauf wendete er sein Fahrzeug auf der Gr?nfl?che und fuhr frontal mit hoher Geschwindigkeit auf einen Streifenwagen zu. Ein Polizeibeamter gab daraufhin einen Schuss auf das Fahrzeug ab. Der Pkw wurde hierbei nicht getroffen. Im Anschluss konnte der Fahrer seine Flucht unerkannt fortsetzen.

Eine Sofortfahndung mit diversen Streifenwagen und dem Polizeihubschrauber "Libelle" f?hrte nicht mehr zum Antreffen des Fahrzeugf?hrers.

Dieser kann wie folgt beschrieben werden:

- m?nnlich - 40 - 45 Jahre - 175 - 185 cm - dunkle Haare - 3-Tage-Bart - dunkle Jacke, braunes Base-Cap - ungepflegte Erscheinung

Erste Ermittlungen ergaben, dass das an dem Fahrzeug angebrachte Kennzeichen nicht f?r diesen Opel zugelassen ist.

Zu den Hintergr?nden k?nnen derzeit noch keine weiteren Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Zeugen, die Hinweise zur Identit?t des unbekannten Fahrers oder zum Verbleib des Fahrzeugs geben k?nnen, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder einem Polizeikommissariat zu melden.

H?.

R?ckfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4694764 Polizei Hamburg

@ presseportal.de