Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

200826-1.

26.08.2020 - 11:32:30

Polizei Hamburg / 200826-1. Ergebnisse einer ...

Hamburg - Zeit: 25.08.2020, 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet

Bei der monatlichen Gro?kontrolle der Hamburger Fahrradstaffeln mit dem Schwerpunkt des Freihaltens von Radverkehrsanlagen und Gehwegen wurden gestern 395 Parkverst??e geahndet und 19 Fahrzeuge abgeschleppt.

Verkehrswidrig abgestellte Fahrzeuge auf Geh- und Radwegen f?hren h?ufig zu Gefahrensituationen, weil der Fahrradfahrer oder der Fu?g?nger auf andere Stra?enteile ausweichen muss.

Im vergangenen Jahr kam es in solchen Situationen zu 181 gemeldeten Verkehrsunf?llen, in 21 F?llen waren Kinder beteiligt.

Aus diesem Grund steht das Freihalten von Radverkehrsanlangen und Gehwegen im besonderen Fokus der Verkehrsdirektionen und ihren Fahrradstaffeln.

Bei der gestrigen Kontrolle stellten die Beamten dar?ber hinaus folgende Verst??e von Radfahrern fest:

- 20 x Rotlichtmissachtung - 10 x Befahren des Gehwegs (oder der Fu?g?ngerzone) - 17 x Befahren der falschen Radwegseite - 2 x M?ngelmeldung aufgrund technischer M?ngel beim Fahrrad

Au?erdem wurden gegen zwei E-Scooter-Fahrer Strafverfahren wegen des Versto?es gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Ein E-Scooter-Fahrer missachtete das Rotlicht und wurde ebenfalls geb?hrenpflichtig verwarnt.

Die Verkehrsdirektionen werden auch in Zukunft zielgerichtete Kontrollen durchf?hren, um die Sicherheit auf Hamburgs Stra?en zu erh?hen.

Th.

R?ckfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4689131 Polizei Hamburg

@ presseportal.de