Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200728-4-LEV Vor Kontrolle geflüchtet und Widerstand geleistet - Blutprobe!

28.07.2020 - 16:32:11

Polizei Köln / 200728-4-LEV Vor Kontrolle geflüchtet und ...

Köln - Ein polizeibekannter Dealer (30) hat am Montagmittag (27. Juli) einen Bezirksdienstbeamten in Leverkusen-Wiesdorf durch einen Schlag ins Gesicht schwer verletzt. Der Beamte ist bis auf weiteres nicht mehr dienstfähig.

Der Polizist wollte den Mann gegen 13 Uhr auf der Carl-Leverkus-Straße zusammen mit einem Kollegen kontrollieren. Als der 30-Jährige flüchtete, hielten die zwei Polizisten ihn fest. Der polizeibekannte Dealer wehrte sich, schlug dem Bezirksdienstbeamten mit der Faust ins Gesicht, unterlag letztlich aber den beiden Beamten. In einer Umhängetasche, die der 30-Jährige auf der Flucht weggeworfen hatte, fanden die Polizisten 16 Tütchen Marihuana sowie mehrere hundert Euro Bargeld.

Da Anhaltspunkte vorlagen, dass der 30-Jährige unter Drogeneinfluss stand, ordneten die Polizisten eine Blutprobe an. (mw/de)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4664191 Polizei Köln

@ presseportal.de