Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200723-2.

23.07.2020 - 16:22:11

Polizei Hamburg / 200723-2. Verkehrsunfall mit lebensgefährlich ...

Hamburg - Unfallzeit: 23.07.2020, 08:42 Uhr Unfallort: Hamburg-Lokstedt, Kollaustraße / Alte Kollaustraße

Bei einem Verkehrsunfall ist heute Morgen ein 49-jähriger Fußgänger lebensgefährlich verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Innenstadt/West übernahm die Ermittlungen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 24-Jähriger mit seinem Pkw VW-Golf die Kollaustraße aus Richtung Nedderfeld kommend in Richtung Siemersplatz bei Grünlicht auf dem zweiten Geradeausfahrsstreifen.

Zeitgleich überquerte der 49-jährige Fußgänger den dortigen Bussonderstreifen, den Fahrbahnteiler und den ersten Fahrstreifen, auf dem der Verkehr in diesem Moment stockte. Als er den zweiten Geradeausfahrstreifen betrat, wurde er vom VW-Golf frontal erfasst und prallte auf die Fahrbahn.

Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

Der 23-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt.

Zur Unfallrekonstruktion ist ein Sachverständiger hinzugezogen und ein 3D-Laserscanner eingesetzt worden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme ist der Verkehr bis um 11:47 Uhr auf der Kollaustraße in beide Fahrtrichtungen zwischen der Straße Nedderfeld und dem Siemersplatz abgeleitet worden.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an.

Th.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4660365 Polizei Hamburg

@ presseportal.de