Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200722-3. Zeugenaufruf nach Sexualdelikt in Hamburg-Altona

22.07.2020 - 13:42:39

Polizei Hamburg / 200722-3. Zeugenaufruf nach Sexualdelikt in ...

Hamburg - Tatzeit: 21.07.2020, 10:45 Uhr Tatort: Hamburg-Altona-Altstadt

Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der gestern Vormittag eine Frau in Altona-Altstadt mit mutmaßlich sexuellen Motiven überfallen haben soll.

Die 27-jährige Frau ging zu Fuß vom Bahnhof Altona durch die Max-Brauer-Allee in Richtung Elbe. Bereits im Bahnhof wurde sie nach ersten Erkenntnissen von einem Mann unsittlich berührt. Anschließend verfolgte dieser die Frau bis in die Max-Brauer-Allee, wo er sie unvermittelt in eine Tiefgarageneinfahrt zog. Als die Geschädigte laut um Hilfe schrie, wurden Zeugen auf die Situation aufmerksam und kamen ihr zur Hilfe. Der Täter flüchtete daraufhin in Richtung Bahnhof Altona.

Die Frau blieb unverletzt.

Sofort von den alarmierten Polizeibeamten eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben:

- männlich - asiatische Erscheinung - 20 - 25 Jahre alt - ca. 170 cm groß - schlanke Figur - schwarze Haare, an den Seiten kurz und oben länger - T-Shirt mit Aufdruck auf der linken Vorderseite - führte einen Rucksack mit sich

Spezialisten der Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42) haben die Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die Angaben zur Tat machen oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Ka.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg Nina Kaluza Telefon: 040 4286-56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4659030 Polizei Hamburg

@ presseportal.de