Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200722.2 Kiel: Fahrzeughalter schließt PKW-Aufbrecher im Auto ein

22.07.2020 - 13:47:50

Polizeidirektion Kiel / 200722.2 Kiel: Fahrzeughalter schließt ...

Kiel - Festnahme leichtgemacht: Ein Fahrzeughalter hat am frühen Mittwochmorgen bemerkt, dass sein Auto in Gaarden aufgebrochen wird. Kurzerhand schloss er den Täter in seinem Wagen ein, so dass die hinzugerufene Polizei den Mann problemlos festnehmen konnte.

Der 54 Jahre alte Halter des Dacia hörte gegen 05:30 Uhr ein Klirren aus einem Hinterhof in der Stoschstraße. Beim Blick aus dem Fenster seiner Wohnung bemerkte er, dass jemand in seinen Wagen eingestiegen war und diesen durchwühlte. Er eilte von seiner Wohnung in den Hinterhof, verriegelte die Türen des Wagens, so dass der unrechtmäßige Insasse nicht hinauskam und ließ sich von den ausgesprochenen Drohungen des Mannes nicht beeindrucken. Die Ehefrau des Mannes informierte währenddessen umgehend über 110 die Polizei.

Die Beamten des 4. Reviers und des Bezirksreviers forderten den Täter bei ihrem Eintreffen kurz darauf auf, den Wagen zu verlassen und nahmen ihn fest. Bei dem 30-Jährigen fanden sie zudem Stehlgut, das aus einem PKW-Aufbruch von Ende Juni stammen dürfte.

Er wurde durch die Kriminalpolizei erkennungsdienstlich behandelt und kam nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mangels Haftgründen wieder auf freien Fuß. Derzeit prüfen die Beamten des 4. Reviers ob der Mann für weitere PKW-Aufbrüche in Frage kommt.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4659049 Polizeidirektion Kiel

@ presseportal.de