Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200701-1: Falscher Handwerker stahl Schmuck - Frechen

01.07.2020 - 12:11:37

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 200701-1: Falscher Handwerker stahl ...

Rhein-Erft-Kreis - Unter einem Vorwand haben sich Diebe am Dienstag (30. Juni) Zugang zu einer Wohnung einer Seniorin verschafft. Gegen 10:00 Uhr klingelte ein vermeintlicher Handwerker bei einer Seniorin auf der Lilienstraße. Der unbekannte Mann in einem Arbeitsoverall gab an, dass er prüfen müsse, ob das Wasser noch laufe, da es Probleme mit den Rohren in der Straße gebe. Der Mann begleitete die Seniorin ins Badezimmer, wo diese das Wasser für zehn Minuten laufen ließ. Die Wohnungstür hatte der Unbekannte derweil offen stehen gelassen. Der Mann telefonierte, während die Seniorin im Bad das Wasser laufen ließ und lenkte sie ab, so dass eine weitere Person die Wohnung der Seniorin betreten konnte. Diese entwendete diverse Schmuckstücke. Die Seniorin bemerkte den Diebstahl erst im Verlauf des Tages und informierte die Polizei. Der Unbekannte war nach Zeugenangaben etwa 25 Jahre alt, 170 Zentimeter groß und von schlanker Statur. Er hatte dunkles Haar und einen Bart. Außerdem trug er einen Arbeitsoverall und sprach Deutsch mit Akzent. Sollten Sie die Person oder andere verdächtige Personen im oben genannten Zeitraum beobachtet haben, werden Sie gebeten, sich unter der Rufnummer 02233 52-0 beim Kriminalkommissariat 12 zu melden. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de  

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4639485 Polizei Rhein-Erft-Kreis

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...