Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200630-2-K Mehrere verletzte Polizisten nach Widerstand

30.06.2020 - 14:36:36

Polizei Köln / 200630-2-K Mehrere verletzte Polizisten nach ...

Köln - Ein mutmaßlich unter Drogen stehender Mann (23) hat am Montagnachmittag (29. Juni) in der Kölner Innenstadt unvermittelt mit Fäusten auf drei Polizistinnen und einen Polizisten eingeschlagen. Die drei Polizistinnen waren nach dem Angriff nicht mehr dienstfähig - zwei von ihnen waren so schwer verletzt, dass Rettungskräfte sie zur Behandlung in ein Krankenhaus fuhren. Eine Richterin ordnete eine Blutprobe sowie die Ingewahrsamnahme des jungen Mannes zur Ausnüchterung an.

Ein Zeuge (22) hatte gegen 15.15 Uhr die Polizei Köln über eine Schlägerei zwischen zwei Männern im Klingelpützpark nach mutmaßlich gemeinsamem Drogenkonsum informiert. Die Beamten stellten den 23-Jährigen in Tatortnähe am Gereonswall. Während der Personalienfeststellung griff der 23-Jährige plötzlich und unerwartet an. (js)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4638645 Polizei Köln

@ presseportal.de