Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

NRW, Kriminalität

200629-2: Zeugin beobachtete versuchten Einbruch - Brühl

29.06.2020 - 13:06:25

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 200629-2: Zeugin beobachtete ...

Rhein-Erft-Kreis - In der Nacht von Freitag auf Samstag (27. Juni) versuchten drei unbekannte Jugendliche in ein Restaurant einzubrechen.

Gegen 02:00 Uhr hörte eine 64-jährige Brühlerin Geräusche auf der Uhlstraße. Sie sah aus dem Fenster und erblickte drei junge Männer, die einen Bauzaun hinter einem Chinarestaurant auseinanderschoben. Die drei Männer kletterten in die Baugrube, wo Erdarbeiten durchgeführt worden waren, und begaben sich zur Rückseite des Restaurants. Während die 64-Jährige die Polizei verständigte, flohen die drei Unbekannten augenscheinlich von der Tatörtlichkeit ohne Beute zu machen. Die Tatverdächtigen waren 17 bis 18 Jahre alt, hatten dunkles Haar und eine schlanke Statur. Bekleidet waren alle drei mit einem grauen oder schwarzen Kapuzenpullover. Einer der Tatverdächtigen führte außerdem ein Fahrrad mit sich. Sollten Sie an der oben genannten Tatörtlichkeit oder im Umkreis der Brühler Innenstadt verdächtige Personen wahrgenommen haben, werden Sie gebeten, sich unter der Rufnummer 02233 52-0 beim Kriminalkommissariat 23 zu melden. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de  

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4637011 Polizei Rhein-Erft-Kreis

@ presseportal.de