Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200626-1.

26.06.2020 - 12:06:31

Polizei Hamburg / 200626-1. Fahrzeugdiebstahl mit .... Fahrzeugdiebstahl mit Trunkenheitsfahrt und Straßenverkehrsgefährdung in Hamburg-St.

Hamburg - Tatzeit: 25.06.2020, 22:40 Uhr Tatort: Hamburg-St. Georg, Hachmannplatz

Nach einem Fahrzeugdiebstahl verursachte gestern Abend ein stark alkoholisierter 42-jähriger Tatverdächtiger einen Verkehrsunfall, gefährdete aufgrund seiner Fahrweise Passanten und konnte nach seiner Flucht vom Hachmannplatz letztlich in Schleswig-Holstein angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen stellte eine 44-Jährige ihren Pkw Daimler Chrysler auf einem Parkplatz am Hauptbahnhof kurz ab, um eine Bekannte zu verabschieden. Das Fahrzeug war unverschlossen und die Beifahrertür geöffnet.

Als die Frauen neben dem Fahrzeug standen, stieg plötzlich ein Mann ein und beschleunigte das Fahrzeug so stark, dass mehrere Personen von der Fahrbahn springen mussten, um nicht vom Fahrzeug erfasst zu werden.

Kurz darauf kollidierte der Fahrer des gestohlenen Fahrzeugs mit einem wartenden Taxi (Mercedes Benz), wodurch der Taxifahrer leicht verletzt wurde. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige zunächst in unbekannte Richtung, konnte aber letztlich mit dem Fahrzeug gegen 23:30 Uhr in Norderstedt angetroffen werden.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 42-jährigen Polen, der offenbar stark alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,18 Promille. Er wurde vorläufig festgenommen und zum Polizeikommissariat 11 gebracht.

Erste Ermittlungen ergaben, dass der polnische Führerschein des Mannes bereits in der Vergangenheit aufgrund von Trunkenheit im Straßenverkehr beschlagnahmt wurde.

Der 42-jährige wurde nach erfolgter Blutprobenentnahme und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mangels Haftgründen wieder entlassen.

Der entwendete Daimler Chrysler wurde sichergestellt.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4635098 Polizei Hamburg

@ presseportal.de