Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200624-3: Nach Verkehrsunfall geflüchtet - Erftstadt

24.06.2020 - 12:11:28

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 200624-3: Nach Verkehrsunfall ...

Rhein-Erft-Kreis - Der Unfallfahrer kümmerte sich um seinen Wagen, nicht um eine 71-jährige Verletzte.

Am Dienstag (23. Juni) erstattete eine 71-Jährige in einer Polizeidienststelle Anzeige gegen Unbekannt. Sie war eigenen Angaben zufolge um 11:00 Uhr mit einer Zeugin (74) in Kierdorf zu Fuß auf der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Köttingen unterwegs. Beide nutzten den Gehweg. An einer Engstelle kam ihnen ein weißer Mercedes Benz Sprinter mit Dürener Kennzeichen aus Richtung Köttingen entgegen. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr der Wagen zu weit rechts und touchierte mit dem Außenspiegel den Arm der 71-Jährigen. Dabei wurde sie leicht verletzt. Das Spiegelgehäuse brach ab und blieb auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer des Sprinters setzte seine Fahrt zunächst fort, kehrte aber kurze Zeit später wieder zurück an die Unfallstelle. Zu diesem Zeitpunkt hielt die 71-Jährige das abgebrochene Spiegelgehäuse in ihren Händen. Der unbekannte Fahrer nahm es an sich und bedankte sich auf Hochdeutsch. Erst als die 71-Jährige ihn auf den Unfall und ihre Verletzung aufmerksam machte, spach der Mann plötzlich kein Deutsch mehr, stieg in den Wagen und fuhr davon.

Er ist etwa 185 Zentimeter groß, von schlanker Statur und hatte blonde mittellange Haare.

Das Verkehrskommissariat in Hürth hat die Ermittlungen in der Sache aufgenommen. Der flüchtige Fahrer des Mietwagens aus Düren muss mit einem Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort rechnen. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de  

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4632833 Polizei Rhein-Erft-Kreis

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...