Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200624-1: Kind entfernte sich von der Unfallstelle - Brühl

24.06.2020 - 12:01:46

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 200624-1: Kind entfernte sich von ...

Rhein-Erft-Kreis - Am Dienstag (23. Juni) ist es zu einem Zusammenstoß zwischen einer Radfahrerin (58) und einem kleinen Radfahrer gekommen. Die 58-jährige Radfahrerin fuhr auf dem Nord-Süd-Weg in Richtung Konrad-Adenauer-Straße. Als sie sich in Höhe des Balthasar-Neumann-Platzes befand, fuhr ein Kind mit einem Fahrrad über einen Fußweg, der in Höhe der Gaststätte "Em Stüffje" liegt, auf den Nord-Süd-Weg. Die 58-Jährige versuchte noch dem Kind auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht verhindern und stürzte zu Boden. Der etwa achtjährige Junge wartete mit der 58-Jährigen bis zum Eintreffen von Rettungswagen und Notarzt. Als die Radfahrerin in den Rettungswagen einstieg, entfernte sich der Junge von der Unfallstelle. Der Junge gab an mit Vornamen Alex zu heißen und war von kräftiger Statur. Das Verkehrskommissariat bittet nun die Erziehungsberechtigten sich, unter der Rufnummer 02233-520 zu melden, um das Unfallgeschehen vollständig aufnehmen zu können. (akl)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de  

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4632806 Polizei Rhein-Erft-Kreis

@ presseportal.de