Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200623-5: Bargeld geraubt - Bergheim

23.06.2020 - 14:01:51

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 200623-5: Bargeld geraubt - Bergheim

Rhein-Erft-Kreis - Ein unbekannter Mann hat am Montagabend (22. Juni) einen 27-jährigen Bergheimer zu Boden geschlagen und dessen Bargeld geraubt.

Der 27-Jährige befand sich gegen 23:15 Uhr auf dem Weg von seiner Arbeitsstelle nach Hause. Im Bereich der Bahnunterführung zwischen Zeppelinstraße und Kölner Straße kam ein unbekannter Mann auf ihn zu und forderte ihn auf, ihm sein Smartphone sowie seine Geldbörse auszuhändigen. Als er sich zunächst weigerte, schlug ihn der Unbekannte zu Boden und entnahm Bargeld aus dem Portemonnaie des 27-Jährigen. Anschließend flüchtete er in Richtung Zeppelinstraße. Den Bergheimer brachte ein Krankenwagen in ein Spital. Bei dem tatverdächtigen Räuber handelte es sich laut Zeugenangaben um einen etwa 20-jährigen Mann von schlanker Statur. Er ist circa 165 Zentimeter groß und war mit einer dunklen Hose und einem grauen Pullover bekleidet. Zudem trug er Turnschuhe. Das Kriminalkommissariat 21 hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die weitere Angaben zur gesuchten Person machen können, werden gebeten, sich telefonisch unter der Rufnummer 02233 52-0 zu melden. (nh)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de  

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4631938 Polizei Rhein-Erft-Kreis

@ presseportal.de