Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200522 - 493 Frankfurt-Fechenheim: Fahrzeugbrand

22.05.2020 - 17:31:39

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200522 - 493 ...

Frankfurt - (dr) Gestern Abend kam es in Fechenheim in der Schlitzer Straße zu einem Fahrzeugbrand. Die Polizei nahm in der Nähe eine 22-jährige Frau fest, die als mögliche Verursacherin des Brandes in Frage kommt.

Gegen 21:00 Uhr meldete ein Zeuge ein brennendes Auto in der Schlitzer Straße. Die alarmierte Feuerwehr und Polizei trafen fast zeitgleich ein und stellten vor Ort einen brennenden VW-Polo fest, der an der Backsteinwand einer Lagerhalle abgestellt war. Die Feuerwehr löschte das in Vollbrand stehende Fahrzeug.

Im Zuge der ersten Ermittlungen ergab sich ein Hinweis zu einer verdächtigen Person, die sich zur Tatzeit in der Nähe des Fahrzeuges aufgehalten hatte. Anhand der Personenbeschreibung konnte im Treppenhaus eines angrenzenden Gebäudes eine 22-jährige Frau festgenommen werden, die möglicherweise das Fahrzeug in Brand gesteckt haben könnte. Bei ihrer Festnahme leistete die Tatverdächtige erheblichen Widerstand, wodurch zwei Beamte leicht verletzt wurden. Die Festgenommene kam zunächst in eine Haftzelle des Polizeipräsidiums, musste jedoch mangels Haftgründen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf circa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4603914 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

DOSB-Präsident - Hörmann: «Augenmaß» von Verbänden bei Rassismus-Protesten Berlin - DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat Sportler in ihren Bekundungen gegen Rassismus unterstützt und fordert «Augenmaß» von Verbänden in der Bewertung von Protesten. (Polizeimeldungen, 02.06.2020 - 08:56) weiterlesen...

Bundesliga - Proteste für Floyd: FIFA will «gesunden Menschenverstand» Zürich - Solidaritätsgesten von Fußballern in Zusammenhang mit dem Tod des schwarzen US-Amerikaners George Floyd sollen nach dem Wunsch der FIFA ungestraft bleiben. (Polizeimeldungen, 02.06.2020 - 07:18) weiterlesen...

«Geistesgestörter Idiot» - Proteste in den USA: NBA-Coach Popovich kritisiert Trump San Antonio - Der NBA-Coach und Trainer der US-Olympiaauswahl, Gregg Popovich, hat US-Präsident Donald Trump für sein Verhalten in den Tagen des Protests scharf kritisiert und beleidigt. (Polizeimeldungen, 02.06.2020 - 05:38) weiterlesen...

Solidaritätsbekundung - «Justice for George»: Proteste bringen DFB in ein Dilemma. Die Welle erreicht auch die Fußball-Bundesliga. Spieler machen ihre Haltung deutlich. Das Narrativ des unpolitischen Sports ist längst dahin. Weltweit protestieren Sportler nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA gegen Rassismus und Polizeigewalt. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 15:42) weiterlesen...

Tod von George Floyd - Deutsche NBA-Basketballer empört nach Polizeigewalt Dallas - Der gewaltsame Tod von George Floyd und die große Protestwelle gegen Polizeigewalt und Rassismus in den USA bewegen auch die deutschen Basketballer in der Eliteliga NBA. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 11:56) weiterlesen...

Tod von George Floyd - Michael Jordan «einfach wütend» über Ereignisse in den USA Charlotte - Nach Tagen voller Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA hat sich auch der für gewöhnlich unpolitische Ex-Basketballer Michael Jordan zu Wort gemeldet. (Polizeimeldungen, 01.06.2020 - 07:30) weiterlesen...