Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200522-3.

22.05.2020 - 14:16:42

Polizei Hamburg / 200522-3. Verkehrsunfall mit schwer verletztem ...

Hamburg - Unfallzeit: 20.05.2020, 14:10 Uhr Unfallort: Hamburg-Winterhude, Efeuweg

Bei einem Verkehrsunfall ist am Mittwochnachmittag ein fünfjähriger Junge schwer verletzt worden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr eine 45-jährige Fahrerin eines Daimlers den Efeuweg in Richtung Krochmannstraße, als plötzlich ein Kind mit einem Rad zwischen zwei geparkten Pkw hindurch auf die Straße rollte.

Der Daimler erfasste den Jungen, der offenbar ohne auf den Pkw zu achten die Fahrbahn queren wollte.

Der Fünfjährige erlitt durch die Kollision Verletzungen am Bein, wurde mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert und dort stationär aufgenommen. Es besteht keine Lebensgefahr.

Am Pkw und am Kinderrad entstand leichter Sachschaden.

Während der Unfallaufnahme wurde der Efeuweg zwischen der Krochmannstraße und der Alsterdorfer Straße gesperrt.

Die weiteren Ermittlungen werden von der Verkehrsdirektion Ost(VD 32) übernommen.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4603561 Polizei Hamburg

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Ausschreitungen in Minneapolis - USA: Krawalle nach Tod eines Schwarzen bei Polizeieinsatz. Die Proteste weiten sich indes auf andere US-Städte aus. Eine brennende Polizeiwache, geplünderte Geschäfte, Rufe nach Gerechtigkeit: Minneapolis kommt nicht zur Ruhe, nachdem dort der Afroamerikaner George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz starb. (Politik, 29.05.2020 - 14:27) weiterlesen...

Polzeigebäude gestürmt - Gewaltsame Proteste nach Tod eines Schwarzen in den USA. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 10:25) weiterlesen...

Gewaltsame Proteste - Nach Tod von Floyd: Demonstranten stürmen Polizeigebäude. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 07:34) weiterlesen...

Nach Tod eines Schwarzen - Minneapolis: Demonstranten stürmen Polizeigebäude. Der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota ruft die Nationalgarde zur Hilfe. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA führt weiterhin zu schweren Ausschreitungen. (Politik, 29.05.2020 - 07:32) weiterlesen...

Brutaler Polizeieinsatz - Nationalgarde nach Tod eines Afroamerikaners mobilisiert. Die Behörden sichern Aufklärung zu - und rufen zum Verzicht auf Gewalt bei Protesten auf. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd in den USA hat zu schweren Ausschreitungen geführt, nun holt der Gouverneur des Bundesstaats Minnesota die Nationalgarde zur Hilfe. (Politik, 29.05.2020 - 04:50) weiterlesen...