Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200522.3 Lägerdorf: Schwer verletzt nach Körperverletzung

22.05.2020 - 12:41:34

Polizeidirektion Itzehoe / 200522.3 Lägerdorf: Schwer verletzt ...

Lägerdorf - In der Nacht zu heute haben Unbekannte in Lägerdorf einen 25-Jährigen angegriffen und schwer verletzt. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar, die Ermittlungen dauern an.

Gegen 01.20 Uhr waren drei Personen auf der Suche nach einem Smartphone, das einer 19-jährigen Frau an der Aussichtsplattform in der Heidestraße in Lägerdorf entwendet worden war. Im Rahmen dessen trafen die Suchenden in der Gärtnerstraße / Breitenburger Straße auf eine Gruppe Unbekannter, die den 25-Jährigen aus dem Trio angriff und auf ihn eintrat, bis er sein Bewusstsein verlor. Die 19-jährige Geschädigte des Diebstahls bekam ebenfalls einen Schlag ab, ihre 20-jährige Bekannte blieb unversehrt. Bei Eintreffen der alarmierten Beamten flohen die Täter, der am Boden liegende Mann erlangte sein Bewusstsein zurück, ein Rettungswagen brachte ihn mit mehreren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Der Sachverhalt ließ sich vor Ort nicht abschließend klären. Zu ermitteln war, dass einer der Schläger eine schwarz-weiße Jacke trug und eine Frau, die die 19-Jährige schlug, längere Haare mit einem Side-Cut besaß, etwa 20 bis 21 Jahre alt war und eine Brille und einen grauen Kapuzenpulli trug.

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder die das Geschehen ansonsten beobachte haben, sollten sich mit der Polizei in Itzehoe unter der Telefonnummer 04821 / 6020 in Verbindung setzen.

Merle Neufeld

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Itzehoe Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Große Paaschburg 66, 25524 Itzehoe Telefon: +49 (0) 4821 602 - 2010 Mobil: +49 (0) 171 290 11 07 E-Mail: pressestelle.itzehoe@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52209/4603291 Polizeidirektion Itzehoe

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anti-Rassismus-Proteste - NFL-Quarterback Brees entschuldigt sich für seine Aussagen New Orleans - Der Quarterback der New Orleans Saints, Drew Brees, hat sich für seine Kommentare zu Anti-Rassismus-Protesten von Football-Spielern entschuldigt. (Polizeimeldungen, 04.06.2020 - 17:14) weiterlesen...

Proteste in den USA - NFL-Quarterback Brees sorgt mit Kommentaren für Empörung. Die Kommentare des sportlich über die Maßen respektierten Quarterbacks der New Orleans Saints stoßen vielen nun sauer auf. Die USA sind aufgewühlt, viele Sportler positionieren sich seit Tagen klar und deutlich gegen Rassismus und teilen ihre eigenen Erfahrungen damit. (Polizeimeldungen, 04.06.2020 - 05:14) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Strafe für protestierende Fußballer. Der DFB will auch künftig Anti-Rassismus-Aktionen von Fußballprofis nicht ahnden. Die öffentlichkeitswirksamen Solidaritätsaktionen von Weston McKennie, Jadon Sancho, Achraf Hakimi und Marcus Thuram bleiben sportrechtlich ohne Folgen. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 16:31) weiterlesen...

Bundesliga - DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 15:18) weiterlesen...

DFB: Keine Verfahren wegen Anti-Rassismus-Protesten. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes entschied am Mittwoch, keine Verfahren gegen den Schalker Weston McKennie, die Dortmunder Jadon Sancho und Achraf Hakimi sowie den Gladbacher Marcus Thuram einzuleiten. Frankfurt/Main - Die Fußballprofis, die in der Bundesliga öffentlich gegen Rassismus protestiert hatten, erhalten keine Strafe vom DFB. (Politik, 03.06.2020 - 15:10) weiterlesen...

Rassismus in den USA - Nowitzki: «Ich habe Angst um die Zukunft meiner Kinder». Dem in Dallas lebenden Würzburger gehen rassistische Vorfälle in den USA besonders nah. «Wir müssen jetzt was ändern», fordert er inmitten der aktuellen Unruhen. Basketball-Legende Dirk Nowitzki ist mit einer dunkelhäutigen Schwedin verheiratet. (Polizeimeldungen, 03.06.2020 - 12:44) weiterlesen...