Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200116-1. Tödlicher Verkehrsunfall in Hamburg-Lohbrügge

16.01.2020 - 11:21:30

Polizei Hamburg / 200116-1. Tödlicher Verkehrsunfall in ...

Hamburg - Unfallzeit: 15.01.2020. 13:20 Uhr Unfallort: Hamburg-Lohbrügge, Boberger Anger

Infolge eines Verkehrsunfalls ist gestern eine 88-jährige Fußgängerin verstorben. Der Verkehrsunfalldienst Süd (VD 4) übernahm die Ermittlungen.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand parkte am Unfallort eine 65-Jährige mit ihrem Pkw Daimler Chrysler rückwärts aus einer Parklücke aus und stieß dabei leicht gegen die in diesem Moment hinter dem Pkw entlanggehende Fußgängerin.

Die 88-jährige Dame stürzte und verlor das Bewusstsein. Sie wurde durch einen Notarzt unter Reanimationsmaßnahmen in ein Krankenhaus eingeliefert, wo sie kurze Zeit später verstarb.

Die Todesursache ist derzeit noch unklar. Da die Frau äußerlich augenscheinlich keine Verletzungen davontrug, wird jetzt auch geprüft, ob eine mögliche Vorerkrankung todesursächlich gewesen sein könnte.

Die Ermittlungen dauern an.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4493401 Polizei Hamburg

@ presseportal.de