Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200112 - 0034 Frankfurt-Westend: Kiosk überfallen

12.01.2020 - 15:36:40

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 200112 - 0034 ...

Frankfurt - (dr) In der Nacht von Freitag auf Samstag (11.01.2020) überfielen drei bislang unbekannte Täter einen Kiosk im Stadtteil Westend. Sie erbeuteten Zigaretten und die Tageseinnahmen.

Der 42 Jahre alte Inhaber des Kiosks befand sich gegen 01:00 Uhr alleine in seinem Laden in der Ulmenstraße. Zu diesem Zeitpunkt erschienen drei ihm unbekannte junge Männer am Verkaufsfenster. Einer von ihnen fragte nach Zigaretten und Cola. Als der Kioskbesitzer sich umdrehte und die Bestellung ausführen wollte, stiegen zwei von der vermeintlichen "Kundschaft" durch das Ausgabefenster hindurch in den Verkaufsraum. Der dritte Mann blieb draußen und stand "Schmiere". Einer der Täter sprühte dem 42-Jährigen dann Pfefferspray ins Gesicht. Ohne Gegenwehr raubten die Angreifer folglich eine unbekannte Anzahl an Zigarettenpackungen aus dem Kiosk sowie ein Geldbündel mit mehreren hundert Euro an Tageseinnahmen, welche der Geschädigte gerade erst gezählt hatte. Anschließend ließen die drei Täter ihr verletztes Opfer zurück und flüchteten über die Ulmenstraße in Richtung Bockenheimer Landstraße.

Personenbeschreibung:

Täter 1 und Täter 2: männlich, 20-25 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, schlanke Statur, gepflegtes Erscheinungsbild, sprachen Deutsch mit Akzent, vermutlich türkischer oder afghanischer Herkunft, dunkle Kleidung, enge Jeans

Täter 3: männlich, 20-25 Jahre alt, ca. 185-190 cm groß, schlanke Statur, gepflegtes Erscheinungsbild, dunkle Kleidung, enge Jeans, nordafrikanisches Aussehen

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter der Rufnummer 069 / 755-11300.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main Pressestelle Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4489675 Polizeipräsidium Frankfurt am Main

@ presseportal.de