Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200109-2.

09.01.2020 - 14:01:50

Polizei Hamburg / 200109-2. Eine vorläufige Festnahme nach ...

Hamburg - Tatzeit: 09.01.2020, 01:30 Uhr Tatort: Hamburg-Lurup, Luruper Hauptstraße

Letzte Nacht nahmen Beamte des Polizeikommissariats 25 (PK 25) einen 26-jährigen Deutschen vorläufig fest, der im Verdacht steht, in einen Friseursalon in Lurup eingebrochen zu haben.

Der Inhaber des Salons hatte in den rückwärtigen Räumlichkeiten seines Geschäftes genächtigt und war von verdächtigen Geräuschen geweckt worden. Als er sich daraufhin in den Kundenbereich begab, traf er auf einen Mann, der gerade die Kassenlade des Salons in seinen Händen hielt. Er war zuvor offensichtlich durch ein auf Kipp gestelltes Fenster in die Räumlichkeiten eingebrochen. Der Geschädigte konnte den mutmaßlichen Einbrecher an der Flucht hindern und ihn bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizeibeamten festhalten.

Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen, einen 26-jährigen Deutschen, vorläufig fest. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden sie eine geringe Menge mutmaßliches Betäubungsmittel und stellten es sicher.

Mangels Haftgründen wurde der Verdächtige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen werden bei dem für die Region Altona zuständigen Einbruchsdezernat (LKA 122) und dem Drogendezernat (LKA 68) geführt und dauern an.

Ka.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Nina Kaluza Telefon: 040 4286-56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4487515 Polizei Hamburg

@ presseportal.de