Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200109-1.

09.01.2020 - 12:11:40

Polizei Hamburg / 200109-1. Aufklärung einer Serie von ...

Hamburg - Tatzeitraum: 27.09.2019 - 16.10.2019 Tatorte: Hamburger Innenstadtbereich

Innerhalb von drei Wochen hat eine Frau im Herbst des letzten Jahres mutmaßlich zwanzig Geschädigten ein Handy im Hamburger Innenstadtbereich gestohlen. Beamte der für Diebstahlsdelikte in der Region Mitte I zuständigen Fachdienststelle (LKA 116) haben nun eine Verdächtige ermittelt und die Serie aufgeklärt.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen betrat die 26-jährige Rumänin jeweils in den Abendstunden Lokalitäten im innerstädtischen Bereich. Sie trat dann an dortige Tische oder Tresen heran, auf welchem die betroffenen Personen ihr Handy abgelegt hatten. Durch Aufdringlichkeit und das Vorlegen eines Zettels, mit welchem sie zu betteln vorgab, gelang es der Frau, jeweils unbemerkt das von dem Zettel verdeckte Handy zu entwenden und das Lokal zu verlassen.

Auf dieselbe Art und Weise beging die 26-Jährige offenbar am 18.10.2019 in Paderborn (Nordrhein-Westphalen) zwei Handydiebstähle. Bei ihrer zweiten dortigen Tatbegehung bemerkte der Geschädigte den Diebstahl jedoch und hielt die Tatverdächtige bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten fest. Die Frau wurde anschließend einem Haftrichter zugeführt und in Untersuchungshaft genommen.

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen konnten die Hamburger Beamten der Rumänin bislang zwanzig in der Hansestadt begangene Handydiebstähle zuordnen. Ein weiterer Haftbefehl gegen sie wurde beantragt.

Die Ermittlungen des LKA 116, insbesondere, ob die 26-Jährige für weitere gleich gelagerte Taten in Hamburg verantwortlich sein könnte, dauern an.

Auch die Berliner Polizei ermittelt gegen die Frau. Dort soll sie im September ebenfalls mindestens drei Handys gestohlen haben.

Ka.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Nina Kaluza Telefon: 040 4286-56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4487282 Polizei Hamburg

@ presseportal.de