Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

200108-1. Zeugenaufruf nach Raub auf Kiosk in Hamburg-Harburg

08.01.2020 - 13:01:34

Polizei Hamburg / 200108-1. Zeugenaufruf nach Raub auf Kiosk in ...

Hamburg - Tatzeit: 08.01.2020, 04:09 Uhr Tatort: Hamburg-Harburg, Sand

Die Polizei fahndet nach zwei bislang unbekannten Männern, die im Verdacht stehen, heute Morgen einen Überfall auf einen Kiosk in Harburg begangen und den Mitarbeiter des Kiosks mit einer Schusswaffe bedroht zu haben. Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige Raubdezernat im Landeskriminalamt (LKA 184).

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen betraten die beiden maskierten Täter den Kiosk, bedrohten den 30-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und einem Pfefferspray und forderten die Herausgabe von Bargeld.

Einer der Täter trat an den Tresen heran und entwendete die Geldkassette der Kasse. Im Anschluss flüchteten beiden zu Fuß in Richtung Harburger Ring.

Eine Sofortfahndung mit drei Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme der Täter, die wie folgt beschrieben werden:

- männlich - ca. 180 cm groß - dunkel gekleidet - maskiert - führten eine Schusswaffe und ein Pfefferspray bei sich

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286- 56789 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Schö.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Rene Schönhardt Telefon: 040/4286-56211 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4486316 Polizei Hamburg

@ presseportal.de