Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

-2- Verkehrsunfallfluchten

26.06.2020 - 13:06:40

Polizei Eschwege / -2- Verkehrsunfallfluchten

Eschwege - Polizei Eschwege

Am Donnerstag hat die Polizei in Eschwege zwei Verkehrsunfall- fluchten aufgenommen. Während in einem Fall der Verursacher bereits ermittelt werden konnte, ist die Polizei in dem anderen Fall noch auf Zeugen angewiesen.

(1)

Unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigt Verkehrszeichen; Schaden 300 Euro

In der Straße Sonnenhügel hat offenbar ein größeres Fahrzeug ein auf dem Gehweg aufgestelltes Hinweisschild der Wasserversorgungsbetriebe beschädigt. Der Vorfall passierte vermutlich zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen 10.10 Uhr, genauer lässt sich die Unfallzeit nicht eingrenzen. Der entstandene Schaden liegt bei etwa 300 Euro.

Hinweise nimmt hier die Polizei in Eschwege unter der Nummer 05651/925-0 entgegen.

(2)

37-Jährige beschädigt Straßenlaterne und entfernt sich unerlaubt vom Unfallort

Wie von Zeugen beobachtet wurde, hat am Donnerstagnachmittag gegen 16.00 Uhr eine 37-Jährige aus Eschwege beim Ausparken aus einer Parkbucht Hinter den Scheuern eine Straßenlaterne beschädigt. Die Frau hatte danach die Laterne und ihren Pkw noch in Augenschein genommen und war dann weggefahren. Wie später seitens der Stadtwerke Eschwege festgestellt wurde, war an der Laterne ein Schaden von etwa 1500 Euro entstanden. Aufgrund der Zeugenaussage konnte die 37-Jährige schließlich ermittelt werden, an deren Fahrzeug die Beamten der Polizei Eschwege ebenfalls einen geringen Schaden in Höhe von 100 Euro feststellten. Die Frau muss sich nun wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; POK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37269 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4635234 Polizei Eschwege

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...