Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191204-1.

04.12.2019 - 13:26:29

Polizei Hamburg / 191204-1. Tataufklärung einer Serie schwerer ...

Hamburg - Tatzeiten: a) 18.05.2018, 15:13 Uhr b) 12.06.2018, 20:39 Uhr c) 14.06.2018, 13:50 Uhr d) 24.11.2018, 17:00 Uhr

Tatorte: a) Hamburg-Billstedt, Kandinskyallee b) Hamburg-Wandsbek, Friedrich-Ebert-Damm c) Hamburg-Barmbek-Nord, Fuhlsbüttler Straße d) Hamburg-Barmbek-Nord, Hellbrookstraße

Beamte der Ziel- und Personenfahndung (LKA 23) haben am Sonntagmittag einen 31-jährigen Deutschen verhaftet. Der Mann steht im Verdacht, im Jahr 2018 vier Tabakläden unter Vorhalt eines Messers überfallen zu haben (siehe dazu auch PM 180521-1., PM 180613-2., PM 180615-3. und PM 181125-3.).

Den Raub aus dem Mai 2018 hatten die Beamten bereits im Juli 2018 aufklären können. Der Geschädigte selbst hatte nach der Tat Bilder des Täters aus seiner Überwachungskamera im Internet veröffentlicht, woraufhin eine Zeugin den Mann identifizierte.

Die umfangreichen Ermittlungen des für die Region Nord zuständigen Raubdezernats (LKA 144) führten nun auch zur Aufklärung der übrigen drei Taten. Sie werden unter anderem aufgrund der Auswertung von Spuren ebenfalls dem 31-Jährigen zugeschrieben.

Durch die Staatsanwaltschaft Hamburg wurde beim Amtsgericht ein Haftbefehl erwirkt, der am Sonntag durch Personenfahnder des LKA 23 vollstreckt wurde.

Die Ermittlungen dauern an. Insbesondere wird geprüft, ob der Tatverdächtige für weitere Überfälle verantwortlich ist.

Ka.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Nina Kaluza Telefon: 040 4286-56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4458388 Polizei Hamburg

@ presseportal.de