Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191201-2. Zuführung nach Taschendiebstahl in Hamburg-St.Pauli

01.12.2019 - 14:06:28

Polizei Hamburg / 191201-2. Zuführung nach Taschendiebstahl in ...

Hamburg - Tatzeit: 01.12.2019, 02:10 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Reeperbahn

Am frühen Sonntagmorgen wurde ein Taschendieb auf St. Pauli gleich zweimal auf frischer Tat ertappt. Der Mann kommt vor einen Haftrichter.

Zivilfahnder des Polizeikommissariats 15 beobachteten auf der Reeperbahn, wie der Tatverdächtige einem Mann (20) zwischen die Beine grätschte, ihn dadurch aus dem Gleichgewicht brachte und sodann dessen Smartphone (Samsung Galaxy Note 4) entwendete. Sie nahmen den auf frischer Tat ertappten Dieb zunächst vorläufig fest und transportierten ihn zum Polizeikommissariat 15. Später wurde der 18-jährige Marokkaner, der einen festen Wohnsitz in Buchholz/Nordheide hat, mangels Haftgründen wieder auf freien Fuß entlassen.

Nach seiner Entlassung aus dem Polizeigewahrsam beobachteten die Fahnder gegen kurz nach fünf Uhr dann, wie der 18-Jährige in der Schmuckstraße mit gleicher Masche einem weiteren Mann (35) das Smartphone (Xiaomi) und das Portemonnaie stahl. Nach kurzer Verfolgung nahmen sie ihn daher erneut vorläufig fest.

Auf eine erneute Entlassung durch die Polizei konnte der Tatverdächtige nicht setzen: Ermittler des Kriminaldauerdienstes (LKA 26) führten ihn nun wegen des Verdachts der Flucht- und Wiederholungsgefahr einem Haftrichter zu.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4455289 Polizei Hamburg

@ presseportal.de