Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191129.2 Kiel: Tatverdächtige nach Bränden ermittelt

29.11.2019 - 14:46:27

Polizeidirektion Kiel / 191129.2 Kiel: Tatverdächtige nach ...

Kiel - Beamte des 3. Reviers haben vier Tatverdächtige ermittelt, die für die Brände von Gartenlauben in der Kleingartenanlage Dibbernkoppel in Frage kommen. Es handelt sich um Kinder.

Nachdem es im Laufe dieser Woche zu Bränden von Gartenlauben in der Kleingartenanlage kam, hielten sich Zivilbeamte des 3. Reviers in enger Abstimmung mit dem für Brände zuständigen Kommissariat 11 der Kieler Kriminalpolizei dort verdeckt auf. Donnerstag bemerkten die Beamten eine vierköpfige Personengruppe, die sich auffällig verhielt. Zwei von ihnen versuchten sich zunächst zu verstecken, nachdem sich die Polizisten zu erkennen gaben.

Bei den vier Jungs im Alter zwischen 11 und 13 Jahren fanden die Beamten belastendes Beweismaterial, das sichergestellt wurde. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/4454286 Polizeidirektion Kiel

@ presseportal.de