Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191126-3.

26.11.2019 - 13:01:37

Polizei Hamburg / 191126-3. Zwei vorläufige Festnahmen nach ...

Hamburg - Tatzeit: 25.11.2019, 23:28 Uhr Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Osdorfer Weg

Beamte des Polizeikommissariats 25 haben in der vergangenen Nacht auf einer Baustelle zwei Polen (24 / 29) auf frischer Tat beim Diebstahl von Diesel angetroffen und vorläufig festgenommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma gestern Abend über eine Überwachungskamera festgestellt, dass sich zwei Personen unberechtigt auf einem Baustellengelände befanden. Er verständigte umgehend die Polizei.

Die eingesetzten Beamten umstellten daraufhin das Gelände. Als Zivilfahnder es zur Absuche nach möglichen Tätern betraten, versuchten zwei Männer, sich hinter einem Bagger zu verstecken. Sie flüchteten dann aber in unterschiedliche Richtungen.

Der 29-Jährige wurde noch auf dem Gelände durch die Zivilfahnder vorläufig festgenommen.

Der 24-Jährige flüchtete zunächst in ein anliegendes Waldstück, wurde im weiteren Verlauf aber durch einen Polizeibeamten gestellt und vorläufig festgenommen. Hierbei leistete der Mann Widerstand, bei dem sowohl der Beamte als auch der Mann selbst leicht verletzt wurden.

Beide Festgenommenen hatten jeweils Messer (Taschenmesser, Teppichmesser) bei sich.

Auf dem Baustellengelände wurden diverse zum Teil mit Diesel gefüllte Kanister, Tatwerkzeuge wie Bolzenschneider und Schraubendreher sowie zwei bereits in die Tanks von Baggern eingeführte Plastikschläuche sichergestellt, die den Tatverdächtigen zugeordnet werden.

In einem von den Tatverdächtigen in der Nähe geparkten Opel Vectra Caravan fanden die Beamten weiteres Tatwerkzeug und eine geringe Menge an Betäubungsmitteln.

Die beiden Männer wurden für weitere Ermittlungen und zur Übergabe an den Kriminaldauerdienst (LKA 26) zum Polizeikommissariat 25 gebracht.

Nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen wurden beide erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Die Ermittlungen des für die Region Altona zuständigen Einbruchdezernats (LKA 122) dauern an.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4450665 Polizei Hamburg

@ presseportal.de