Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191124-3-K Mann bedroht und beleidigt Polizistin in Freizeit

24.11.2019 - 16:01:22

Polizei Köln / 191124-3-K Mann bedroht und beleidigt Polizistin ...

Köln - Mit den Worten "Ich bringe dich um, du Bullenschlampe!" soll an der KVB-Haltestelle Hansaring am frühen Samstagmorgen (23. November) ein Passant (24) auf eine Polizistin losgegangen sein. Die Beamtin war in ihrer Freizeit in zivil unterwegs und stand um kurz nach 6.30 Uhr auf dem Bahnsteig in Richtung Friesenplatz. Auf dem Bahnsteig gegenüber befand sich zu diesem Zeitpunkt der 24-Jährige, der die Polizistin offensichtlich erkannte.

Der augenscheinlich alkoholisierte Mann soll ihr daraufhin erst den Mittelfinger gezeigt und dann die Polizistin lautstark beleidigt und beschimpft haben. Als sie darauf nicht reagierte, soll er auch andere Personen auf dem Bahnsteig angepöbelt haben. Dann soll der 24-Jährige die Gleise überquert und aggressiv gestikulierend auf die Beamtin zugestürmt sein. Bevor er sie erreichte, überwältigten Passanten den Angreifer und alarmierten die Polizei.

Wenig später trafen die Einsatzkräfte vor Ort ein und nahmen den Randalierer zur Ausnüchterung mit in das Polizeigewahrsam. Dabei leistete der Gefesselte weiterhin erheblichen Widerstand, bei dem ein Polizist leicht verletzt wurde. Bei der Durchsuchung der Kleidung des 24-Jährigen fanden die Beamten eine geringe Menge an Betäubungsmitteln. Er wird sich nun wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung verantworten müssen.

Zeugen, die den Vorfall am Hansaring beobachtet haben, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de an die Polizei Köln zu wenden. (cr)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln Pressestelle Walter-Pauli-Ring 2-6 51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555 e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

@ presseportal.de