Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191122-3.

22.11.2019 - 12:36:37

Polizei Hamburg / 191122-3. Zeugenaufruf nach versuchtem ...

Hamburg - Tatzeit: 21.11.2019, 16:42 Uhr Tatort: Hamburg-Altona-Nord, Missundestraße

Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der gestern Nachmittag versuchte, die Handtasche einer 42-jährigen Frau zu rauben. Das für die Region Nord zuständige Raubdezernat (LKA 124) übernahm die Ermittlungen.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befand sich die 42-jährige Frau auf dem Gehweg der Missundestraße in Höhe Hausnummer 5, als unvermittelt ein Mann von hinten an sie herantrat und stark an ihrer Handtasche riss, welche die Frau über die Schulter gehängt und unter dem Arm eingeklemmt bei sich trug.

Der Täter riss derart stark am Trageriemen der Tasche, dass dieser abriss und die Frau dadurch zu Boden stürzte. Hierdurch wurde die Frau leicht verletzt.

Anschließend flüchtete der Mann mit einem Fahrrad in Richtung Alsenstraße, ohne das Raubgut erlangt zu haben.

Eine Sofortfahndung mit acht Streifenwagen führte nicht zur Ergreifung des Täters.

Dieser kann wie folgt beschrieben werden:

- männlich - 170 - 180 cm - schlanke Figur - dunkle, leicht gewellte Haare - helle Hautfarbe - schmales Gesicht - schmale Lippen - bekleidet mit einer hellblauen Jeans, einer dunklen Jacke und Sportschuhen - trug möglicherweise eine Brille

Hinweise bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Pressestelle Evi Theodoridou Telefon: +49 40 4286-56214 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4447283 Polizei Hamburg

@ presseportal.de