Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191121-3.

21.11.2019 - 16:21:31

Polizei Hamburg / 191121-3. Zuführung eines mutmaßlichen ...

Hamburg - Zeit: 20.11.2019, 21:35 Uhr Ort: Hamburg-Jenfeld, Jenfelder Straße

Gestern Abend kam es in Jenfeld zur Festnahme eines polizeibekannten Fahrraddiebs. Der Mann handelt offenbar gewerbsmäßig. Auch sein Abnehmer wurde identifiziert.

Zivilfahnder des Polizeikommissariats 38 wurden gestern Abend im Öjendorfer Damm auf den polizeibekannten Mann aufmerksam, der mit einem hochwertigen Mountainbike fuhr.

Die Beamten hatten den Mann in der jüngeren Vergangenheit mehrfach nach Fahrraddiebstählen vorläufig festgenommen, seit Ende Oktober allein insgesamt vier Mal. Teilweise hatte er zur Erlangung von Fahrrädern auch Kellerverschläge aufgebrochen. Daneben ist unter anderem auch wegen anderen Eigentums-, Raub und Gewaltdelikten gegen ihn ermittelt worden.

Im weiteren Verlauf beobachteten die Fahnder, wie er das Fahrrad in der Jenfelder Straße offenbar an einen Mann verkaufte.

Bei der kurze Zeit später abgesetzt durchgeführten Überprüfung fanden sie bei dem 31-jährigen Deutschen mutmaßliches Aufbruchswerkzeug und eine geringe Menge Marihuana. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und zum Polizeikommissariat 38 transportiert.

Die Beamten begaben sich dann auch zu dem mutmaßlichen Abnehmer. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 55-jährigen Deutschen fanden sie neben dem hochwertigen Mountainbike vier weitere, mutmaßlich gestohlene hochwertige Fahrräder, darunter auch ein E-Bike. Sie stellten alle Fahrräder als Beweismittel sicher. Der 55-Jährige, der alle Räder von dem 31-Jährigen angekauft haben soll, verblieb mangels Haftgründen auf freiem Fuß.

Der 31-Jährige wurde von Ermittlern des Landeskriminalamts wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls einem Haftrichter zugeführt. Gegen seinen Abnehmer besteht der Verdacht der gewerbsmäßigen Hehlerei.

Die weiteren Ermittlungen dauern an. In Teilen konnten die sichergestellten Fahrräder bereits konkreten Diebstahlsanzeigen zugeordnet werden, darunter auch das vor den Augen der Fahnder verkaufte.

Abb.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Florian Abbenseth Telefon: +49 40 4286-56213 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4446448 Polizei Hamburg

@ presseportal.de