Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191119-4: Raub am Bahnhof - Hürth

19.11.2019 - 13:01:47

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis / 191119-4: Raub am ...

Rhein-Erft-Kreis - Zwei unbekannte Männer haben am Montagabend (18. November) einen 28-jährigen Mann überfallen und dessen Rucksack geraubt.

Der 28-Jährige verließ um 22:55 Uhr eine Bahn am Bahnhof in Kalscheuren. Er ging durch die Unterführung des Bahnhofs und nutzte den dortigen Radweg, der in Richtung Ursulastraße führt. Dort traten zwei unbekannte Personen an ihn heran, die Geld und das Smartphone des 28-Jährigen forderten. Die Unbekannten schlugen ihn und entrissen ihm seinen Rucksack, in dem sich Kleidung und Parfüm befanden. Anschließend flüchteten sie zu Fuß über die Ursulastraße in Richtung Bonnstraße. Der 28-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Seinen Angaben zufolge waren die Unbekannten 175 und 180 Zentimeter groß und dunkelhäutig. Einer war kräftig gebaut und hatte ein dunkles Tuch über Nase und Mund. Sein Komplize war dünn und trug eine dunkle Maske über dem Gesicht. Während dem Raub habe sich zudem eine weitere Person in unmittelbarer Nähe befunden, die die Tat beobachtet haben soll. Das Kriminalkommissariat 23 hat die Ermittlungen aufgenommen. Der oben genannte, unbekannte Zeuge sowie weitere Personen, die Angaben zu den Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich telefonisch unter der Rufnummer 02233 52-0 zu melden. (nh)

OTS: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/10374 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_10374.rss2

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de  

@ presseportal.de