Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191115-3.

15.11.2019 - 13:01:21

Polizei Hamburg / 191115-3. Zeugenaufruf nach Körperverletzung ...

Hamburg - Tatzeit: 30.10.2019, 17:00 Uhr Tatort: Hamburg-Winterhude, Braamkamp / Alsterdorfer Straße

Die Polizei sucht Zeugen einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Pkw-Fahrer und einem Radfahrer. Die Verkehrsermittler des Polizeikommissariats 33 haben die Ermittlungen übernommen.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen warteten zwei Pkw an der "Rot" zeigenden Lichtzeichenanlage an der Kreuzung Braamkamp und Alsterdorfer Straße mit Fahrtrichtung Jahnring. Bei dem Pkw im rechten Fahrstreifen handelte es sich um einen weißen Mercedes. In diesem Moment sei ein Radfahrer zwischen den beiden Pkw erschienen und hatte offenbar wiederholt Kontakt zu dem Fahrer des Mercedes. Der Radfahrer stellte anschließend sein Fahrrad auf dem Gehweg ab und begab sich zum Mercedes-Fahrer.

Der 29-jährige Fahrer des Mercedes sei dann ausgestiegen und sofort auf den Radfahrer losgegangen. Er habe mehrfach auf den Radfahrer eingeschlagen und ihn immer wieder gegen den daneben stehenden grauen Mazda einer 62-jährigen Fahrerin gedrückt.

Erst als die Frau die beiden Männer ansprach, endete die Auseinandersetzung. Sowohl der Radfahrer, als auch der 29-jährige Fahrer des Mercedes entfernten sich.

Am Pkw der 62-Jährigen entstanden Sachschäden.

Der identifizierte 29-Jährige wurde wie folgt beschrieben:

- sehr schlank - "südländische Erscheinung" - längere, glatte, schwarze Haare

Bekleidet mit schwarzem Oberteil, heller Jeans und grünen Schuhen

Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben:

- ca. 30 Jahre - sportlich, schlanke Statur - trug einen Fahrradhelm

Zeugen, die Hinweise zu dem Geschehen geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/ 4286-56789, bei den Ermittlern unter der Rufnummer 040/4286-63330 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Insbesondere wird der Radfahrer gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Ri.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de