Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191108-1.

08.11.2019 - 14:01:50

Polizei Hamburg / 191108-1. Öffentlichkeitsfahndung mit ...

Hamburg - Tatzeit: 19.09.2019, 22:22 Uhr Tatort: Hamburg-Dulsberg, Straßburger Straße/Kiosk am U-Bahnhof

Nach einem Raub fahndet die Polizei Hamburg mit einer Videosequenz öffentlich nach den bislang unbekannten Tätern.

Wie bereits berichtet, betraten die beiden maskierten Täter den Kiosk und bedrohten den Angestellten (29) jeweils mit einer Schusswaffe. Sie forderten die Herausgabe von Bargeld, die der 29-Jährige jedoch verweigerte. Im weiteren Verlauf wurde er dann von einem der Täter attackiert und erhielt mit dessen Schusswaffe einen Schlag gegen den Hinterkopf. Letztlich erbeuteten die Männer zwei Schachteln Zigaretten und flüchteten in unbekannte Richtung.

Die bisherigen Ermittlungen des zuständigen Raubdezernats (LKA 154) führten nicht zur Identifizierung der Täter.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg hat die zuständige Ermittlungsrichterin daher eine Öffentlichkeitsfahndung mit Videosequenz aus einer Überwachungskamera angeordnet. Hinweise zu den gezeigten Personen bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede Polizeidienststelle.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de