Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191106-5.

06.11.2019 - 17:56:56

Polizei Hamburg / 191106-5. Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall mit ...

Hamburg - Unfallzeit: 05.11.2019, 19:06 Uhr Unfallort: Hamburg-Volksdorf, Uppenhof, Höhe Groten Hoff

Bei einem Verkehrsunfall wurde gestern Abend ein Fußgänger schwer verletzt. Nachdem der Mann von einem Pkw erfasst worden war und auf der Straße zum Liegen kam, wurden dessen Beine von einem weiteren, später geflüchteten Pkw überrollt. Die Verkehrsdirektion Ost (VD 3) hat die Ermittlungen übernommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen verließ ein 73-jähriger Mann seinen in der Straße Uppenhof abgestellten Pkw und begab sich auf die dortige Fahrbahn. Anstatt sie wieder zügig zu verlassen, blieb er aus bislang unbekannten Gründen auf dieser stehen.

Die 60-jährige Fahrerin eines VW-Polo befuhr zu diesem Zeitpunkt diese Straße und erkannte den Mann auf der Fahrbahn zu spät, sodass es zur Kollision kam.

Der Mann wurde vom Pkw erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Hier blieb er schwer verletzt liegen, wobei dessen Beine in den Gegenverkehr ragten.

Während sich erste Helfer um den Verletzten kümmerten und den fließenden Verkehr anhielten, schlängelte sich offenbar ein Pkw an den wartenden Fahrzeugen vorbei, passierte die Unfallstelle und überrollte dabei die Beine des verletzten Mannes. Anschließend flüchtete das Fahrzeug vom Unfallort.

Der 73-Jährige wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt mit Kopf und Beinverletzungen in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht.

Die Verkehrsermittler (VD 3) bitten nun Zeugen, die Angaben zu dem Unfallgeschehen selbst oder auch zu dem geflüchteten Pkw machen können, sich unter der Telefonnummer 040-4286/53961 zu melden.

Ri.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de