Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191106-3.

06.11.2019 - 13:01:35

Polizei Hamburg / 191106-3. Verkehrsunfall mit schwer verletztem .... Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fußgänger in Hamburg-St.

Hamburg - Unfallzeit: 05.11.2019, 12:08 Uhr Unfallort: Hamburg-St. Pauli, Reeperbahn

Bei einem Verkehrsunfall wurde gestern Mittag ein Fußgänger schwer verletzt. Der Verkehrsunfalldienst Innenstadt / West (VD 2) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigem Stand wollte ein 40-Jähriger die Reeperbahn an einer für ihn "Grün" zeigenden Fußgängerampel überqueren.

Zu diesem Zeitpunkt befuhr ein 58-jähriger Deutscher mit seinem Kleintransporter die Reeperbahn in Richtung Holstenstraße. Er missachtete das für ihn zeigende "Rotlicht" und setzte seine Fahrt fort.

Es kam zur Kollision zwischen dem Transporter und dem Fußgänger, wobei der Kopf des Fußgängers vom rechten Außenspiegel des Transporters getroffen wurde.

Der erheblich angetrunkene Fußgänger erlitt dadurch schwere Kopfverletzungen und musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden.

Am Transporter entstand lediglich Sachschaden. Der Verkehr konnte die Unfallstelle während der Unfallaufnahme einspurig passieren.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an.

Ri.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de