Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

191104-4.

04.11.2019 - 17:36:19

Polizei Hamburg / 191104-4. Zeugenaufruf nach schwerem Raub mit ...

Hamburg - Tatzeit: 03.11.2019, 19:35 Uhr Tatort: Hamburg-Schnelsen, Pinneberger Straße

Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der gestern Abend unter Vorhalt einer Schusswaffe Bargeld erbeutete. Die weiteren Ermittlungen führt das Raubdezernat für die Region Eimsbüttel (LKA 134).

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befand sich ein 47-jähriger Mann im Vorraum einer Bank an einem Geldautomaten. Unmittelbar danach betrat ein maskierter Mann den Vorraum und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe das Geld von dem Geschädigten. Es kam zu einem Gerangel, bei dem es dem 47-Jährigen gelang, das Gebäude zu verlassen. Beim Herauslaufen habe er leise Schussgeräusche gehört und leichte Einschläge am Rücken gespürt.

Der Räuber verließ ebenfalls die Bank und flüchtete über die Oldesloer Straße in den Riekbornweg und im weiteren Verlauf in den dortigen Park.

Die Beamten fanden im Bereich der Bank zwei "Flachkopfdiabolo" für Druckluftwaffen, die offenbar auf den 47-Jährigen abgefeuert worden waren. Der Mann blieb unverletzt.

Eine anschließende Fahndung mit 17 Funkstreifenwagen führte nicht zur Festnahme des Täters.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

- männlich - 25 - 30 Jahre - 175 - 180 cm - "südländische" Erscheinung - schlank - Glatze - Bart, dünner Strich von Ohr zu Ohr

Bekleidet mit

- schwarzem Kapuzenpullover - schwarzer Cargohose - Sportschuhe

Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/ 4286-56789 oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Ri.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Daniel Ritterskamp Telefon: 040 4286-56208 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg

@ presseportal.de